Forschung: Muttermilch beeinflusst die Darmflora des Babys positiv

Forscher der Duke Universität im Amerika beobachteten, dass Muttermilch das Wachstum bestimmter Bakterienkulturen im Darm des gestillten Säuglings fördert, welche den Körper sowohl bei der Aufnahme von Nährstoffen als auch bei der Abwehr von Krankheitskeimen unterstützen.

Laut den Forschern um Professor William Parker von der Duke Universität ist dies eine der ersten Untersuchungen, die den Einfluss der Muttermilch auf das Bakterienwachstum im Darm beschreibt.

Die Forscher züchteten nützliche Darmbakterien in Muttermilch-, Kuhmilch- und Säuglingsnahrungsproben. In allen drei Substanzen vermehrten sie die Bakterien, aber nur in der Muttermilch hefteten sich die Bakterien aneinander und bildeten eine Art Biofilm. Diese dünne Schicht von Bakterien kann im Darm als eine Schutzschild gegen eindringende Krankheitskeime und Infektionen dienen.

Quelle: ScienceDaily, Duke University, Current Nutrition & Food Science

BERUFSVERBAND DER KINDER- UND JUGENDÄRZTE e. V.
www.kinderaerzte-im-netz.de

 

[full]

[dhr]

LESEN SIE AUCH zu diesem ThemaHier erhalten Sie weitere Informationen zum gleichen Themenbereich

[dhr]

[/full]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.