Fernsehen an Halloween – Was kann Kinder ängstigen?

Am 31. Oktober ist es wieder soweit: Ausgehöhlte Kürbisse zieren den Wegrand, verkleidete Kinder sind unterwegs, um süße Wegzehrung einzufordern und auf Partys feiern Vampire, Hexen und Gespenster. Auch das Fernsehen wartet rund um Halloween mit einem gruseligen Programm auf. Die Initiative „SCHAU HIN! Was Deine Kinder machen.“ erläutert, wovor sich Kinder fürchten, wie Eltern Ängste vermeiden und wie sie mit ihnen umgehen können.

Fernsehen an Halloween - Was kann Kinder ängstigen?

Kinder im Vor- und Grundschulalter können nur schwer zwischen Fiktion und Wirklichkeit unterscheiden. Zumal Gruselfilme bei Kindern die Fantasie anregen und mit Ängsten, etwa vor Dunkelheit, spielen. Monster oder andere Fabelwesen sind in der kindlichen Wahrnehmung durchaus echt und können sie bis in ihre Träume begleiten.

„Kinder nehmen Filme und Sendungen je nach Alter oder Stimmung unterschiedlich wahr. Das TV-Programm rund um Halloween ist ein guter Anlass für Eltern, auf die Reaktionen ihrer Kinder beim gemeinsamen Fernsehen zu achten und mit ihnen das Gesehene zu besprechen“, empfiehlt Susanne Rieschel, Sprecherin der Initiative „SCHAU HIN! Was Deine Kinder machen.“

SCHAU HIN! ist eine Initiative vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Vodafone, ARD, ZDF und TV Spielfilm. |  http://schau-hin.info

 

[full]

[dhr]

LESEN SIE AUCH zu diesem ThemaHier erhalten Sie weitere Informationen zum gleichen Themenbereich

[dhr]

[/full]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.