Rückruf: Italien und Hongkong melden Rückruf des Grippe-Impfstoffs Inflexal® V

Die Onlineausgabe des examiner.com meldet gestern den Rückruf von 2,3 Millionen Dosen des Inflexal® V Grippe-Impfstoffs in Italien.

Bereits das Department of Health (DH) in Hongkong hatte am 4. Oktober einen freiwilligen Rückruf aller Chargen von Inflexal V 2012/2013 des Schweizer Herstellers Crucell angekündigt.

Der Inflexal® V Grippe-Impfstoff ist auch zur Saisonalen Grippeimpfung in Deutschland zugelassen, jedoch wurden nach Angaben des Paul-Ehrlich-Instituts bisher keine Chargen des Impfstoffes freigegeben 

 

Grund für diese Meldungen ist nach Angaben der Hongkonger Gesundheitsbehörden eine mögliche bakterielle Kontamination von zwei Chargen des Impfstoffes, die in der Schweizer Produktionsstätte gefunden wurden.

Bislang ist ein offizieller Rückruf von der zuständigen Swissmedic weder veröffentlicht noch angekündigt.

Die Schweizer Behörden melden aktuell lediglich eine Lieferverzögerung des Impfstoffes Inflexal® V für die Saison 2012/13

Erst vor einigen Tagen meldete der Pharmahersteller GlaxoSmithKline den Rückruf eines 6-fach Impfstoffes. Auch in diesem Fall war der Auslöser eine mögliche bakterielle Kontamination.

Weiterführende Links

 

[full]

[dhr]

LESEN SIE AUCH zu diesem ThemaHier erhalten Sie weitere Informationen zum gleichen Themenbereich

[dhr]

[/full]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.