Rückruf: Dänemark meldet Campylobacter-Bakterien in Friseesalat, ganze Köpfe

Die dänische Lebensmittelüberwachungsbehörde meldet den Rückruf von Friseesalat. Grund für den Rückruf ist der Nachweis von Campylobacter in einer Probe Salat, die aus einer Verpackung von den obigen drei Chargen genommen wurde

Der betroffene Salat wurde in Dänemark an Großhändler und Catering-Unternehmen ausgeliefert und kann über den Großhandel auch in den Einzelhandel gelangt sein.

Friseesalat, ganze Köpfe

Verpackung: Kisten
Lot nummer: 278 verpackt 4/10-2012
Lot nummer: 282 verpackt 8/10-2012
Lot nummer: 285 verpackt 11/10-2012
Verpackt durch AP Grønt

Wenn sie kürzlich solchen Salat in Dänemark erworben haben, diesen aber nicht sicher ausschließen können, empfehlen wir die vorsorgliche Entsorgung des Produktes.

Da der Salat ohne Wärmebehandlung verzehrt wird, besteht die akute Gefahr einer Infektion mit Campylobacter.

Symptome einer Infektion sind: Übelkeit, Bauchschmerzen, Durchfall, Fieber und Erbrechen.
Suchen Sie in diesem Fall bitte ihren Arzt auf

 

[full]

[dhr]

LESEN SIE AUCH zu diesem ThemaHier erhalten Sie weitere Informationen zum gleichen Themenbereich

[dhr]

[/full]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.