ACA Müller ADAG Pharma AG ruft vorsorglich bestimmte Chargen von Infanrix® lPV+ Hib zurück

Nachdem der Originalhersteller GlaxoSmithKline Chargen des Sechsfachimpfstoffs Infanrix® hexa auf Grund der Möglichkeit einer Mikrobiologischen Kontamination zurückgerufen hat, reagiert nun auch die ACA Müller ADAG Pharma AG (ACA) in Deutschland als Parallelimporteur und ruft vorsorglich bestimmte Chargen von Infanrix® lPV+ Hib zurück.

Der Impfstoff ist ein zur Grundimmunisierung und Auffrischimpfung gegen Diphtherie, Tetanus, Pertussis, Hepatitis B, Poliomyelitits und Haemophilus influenza b bei Säuglingen und Kleinkindern

Wie das Unternehmen weiter informiert, sind die vorgeschriebenen Sterilitätstestungen der Originalchargen unauffällig gewesen.

PDF-Download:
[download id=“109″]

 

[full]

[dhr]

LESEN SIE AUCH zu diesem ThemaHier erhalten Sie weitere Informationen zum gleichen Themenbereich

[dhr]

[/full]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.