CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

02.10.2012   |   Rückrufe Lebensmittel - Verbraucherinformationen

Salmonellen Ausbruch – Dringende Warnung vor Räucherlachs

Wie die niederländischen Gesundheitsbehörden mitteilen, gibt es seit Juli 2012 eine stark ansteigende Zahl von Erkrankungen durch Salmonellen. Inzischen konnte durch Rückverfolgung festgestellt werden, dass die Ursache dieser Infektionen durch den Erreger Salmonella Thompson in Räucherlachs Produkten von Foppen zu finden ist.

Aktuell sind etwa 200 Infektionen in den Niederlanden sowie weitere 100 Krankheitsfälle aus den USA gemeldet. Die tatsächliche Anzahl dürfte weitaus höher liegen, so die Behörde.

Ermittelt wurde inzwischen der Verursacher, der niederländische Fischfabrikant Foppen. Beliefert wurden Supermärkte, Großhändler und Fischhändler, teilweise auch international.

Die kontaminierten Produkte wurden von der niederländischen Food and Consumer Product Safety Authority (NVWA) vom Markt genommen worden.

Eine internationale Rückrufaktion ist nach Angaben der NVWA in Vorbereitung

Der Verzehr von mit Salmonellen kontaminierten Lebensmitteln kann schwere Magen-Darmerkrankungen auslösen. Bei Kindern, älteren Personen und Personen mit geschwächtem Immunsystem können schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen eintreten.

Sollten nach dem Verzehr eines solchen Lebensmittels gesundheitliche Beschwerden der beschriebenen Art auftreten, suchen sie umgehend einen Arzt auf

Rückruf der Räucherlachsprodukte >>

 




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse