CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

29.9.2012   |   Stellungnahmen

Stellungnahme der TRIXIE Heimtierbedarf GmbH & Co. KG

Stellungnahme der TRIXIE Heimtierbedarf GmbH & Co. KG zu unserem Artikel:
Dänemark: Rückruf von verschiedenen Trixie Reptilien Heizmatten wegen Brandgefahr

Wie bereits am 03.10.2012 telefonisch erwähnt hat die TRIXIE Heimtierbedarf GmbH & Co. KG sofort Maßnahmen ergriffen, um den Sachverhalt bezüglich der Heizmatten, wie er von er dänischen Behörde für elektrische Sicherheit geschildert wurde, zu untersuchen. Dazu haben wir umgehend die betroffenen Produkte (Heizmatten) zur Klärung der Vorwürfe an den TÜV Rheinland übergeben.

Glücklicherweise decken sich die Untersuchungsergebnisse des TÜV Rheinland nicht mit den Aussagen der dänischen Behörde für elektrische Sicherheit.

Die Ergebnisse der TÜV Rheinland LGA Products GmbH zu den Abweichungen des dänischen Büros für Sicherheit lassen sich in 2 Gruppen einteilen:

1. Kennzeichnungen

a) „Das Produkt muss den IPX4 Spritzwasserschutz erfüllen.

Wenn die Wärmeplatte dafür gedacht ist auf dem Boden platziert zu werden, dann IPX7 nach EN 60335-2-71-25.“

Die Produkte entsprechen in aktueller Ausführung den Anforderungen IPX7 und IPX4

Auf der Verpackung wird „spritzwassergeschützt“ (entspricht z.B. IPX4)

Es fehlte nur die entsprechende Kennzeichnung auf dem Produkt.

Maßnahme durch TRIXIE Heimtierbedarf GmbH & Co KG: Die Kennzeichnung wurde in der Anleitung nachgeholt. Neue Produktversion trägt Aufdruck „IPX7“ auf Produkt.

b) „Das Produkt muss gekennzeichnet sein mit dieser Info: Wärmeplatte geeignet für Tiere nach EN 60335-2-71-7.1“

Auf der Verpackung sind entsprechende Hinweise zur Verwendung gegeben. Es fehlt nur die entsprechende Kennzeichnung auf dem Produkt.

Maßnahme durch TRIXIE Heimtierbedarf GmbH & Co KG: Neue Produktversion trägt Aufdruck auf Produkt.

c) „Das Produkt kann von Kindern ab 8 Jahren oder Personen mit Einschränkungen verwendet werden, wenn diese in der Anwendung angeleitet und auf mögliche Gefahren hingewiesen wurden. Kinder dürfen nicht mit dem Produkt spielen. Reinigung und Instandhaltung darf nicht von Kindern ohne Aufsicht durchgeführt werden.“

„Wenn das Kabel beschädigt ist, dann muss der Hersteller oder eine andere qualifizierte Personen dieses austauschen, um Gefahren zu vermeiden“

Es fehlen in der Anleitung (hier auf der Verpackung) die Hinweise…

… bezügliche Reinigung des Produktes,

… bezüglich Nichtverwendung im Falle einer Beschädigung

… bezüglich Austausch eines beschädigten Netzkabels durch den Hersteller oder einer anderen qualifizierten Person.

Eine Anweisung betreffend Personen (einschließlich Kindern) mit verminderten physischen, sensorischen oder geistigen Fähigkeiten oder einem Mangel an Erfahrung und Wissen, sowie Kindern, die mit dem Gerät spielen, ist nicht mehr erforderlich (EN 60335-2-71:Änderung Abschnitt 7.12)

Alle fehlenden Kennzeichnungen stellen u.E. keine direkte Gefährdung da, zumal einerseits entsprechende Prüfanforderungen erfüllt sind (IP Schutz) und andererseits die Informationen in der Anleitung (Verpackung) teilweise vorhanden sind.

Maßnahme durch TRIXIE Heimtierbedarf GmbH & Co KG: Die Kennzeichnung wurde in der Anleitung nachgeholt.

2. Isolierung

a) „Das äußere schwarze Plastik wird als Isolierung betrachtet. Bei einer Isolierung die dünner als 1 mm ist, muss diese 1750 Volt aushalten wenn ein Stahlstift zugeführt wird. Die Messung des TÜV Rheinland Messung ergab eine Materialstärke von 1mm. Die Prüfung mit 1750 V wurde bestanden.

b) Behauptung aus Dänemark: „Die transparente Isolierung halte dem Test mit 1750 Volt nicht stand.“ Diese Isolierung ist eine Basisisolierung, welche mit 1250V geprüft wird. Diese Prüfung wurde beim TüV Rheinland bestanden. EN 60335-2-71.21.2&16″

Hier gibt es gem. TÜV Rheinland keine Abweichungen zur Prüfgrundlage, somit kein Risiko und auch keine notwendigen Korrekturen.

Um die Unbedenklichkeit des Produktes nachzuweisen wird die überarbeitet Version sowie die Benutzeranleitung nochmals durch den TÜV Rheinland auf Konformität gem. EN 60335-2-71:2003 + A1:2007 überprüft. Wir leiten Ihnen dann gerne das Untersuchungsergebnis zu.

Sollten sich Ihrerseits noch Fragen ergeben, stehen wir jederzeit gerne zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Benjamin Neumann

– Produkt Manager-

 

TRIXIE Heimtierbedarf GmbH & Co. KG
Industriestr. 32
24963 Tarp
DEUTSCHLAND

 

Telefon: + 49 4638 2109-240
Telefax: + 49 4638 2109-535
E-Mail: benjamin.neumann@trixie.de
Web: http://www.trixie.de

facebook: http://www.facebook.com/trixie.heimtierbedarf




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse