Verbotene Weichmacher: Gelbes Kunststoff Stethoskop für Kinder

Das Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit meldet über das behördliche Warnsystem ICSMS (Information and communication system for pan-european market supervision) ein Kinder-Spielzeugstethoskop mit verbotenen Weichmachern.

Vertrieben wurde das gelbe Kunststoff-Stethoskop über die Handelkette jawoll mit Sitz in Soltau.

Grund für die Meldung ist der Nachweis von Di(2-ethylhexyl)phthalat in einer Konzentration von 30g/100g in dem Produkt.

Betroffenes Produkt:
Artikelnummer: Art-Nr.: 01032513
EAN / GTIN: 4250336518687
Inverkehrbringer: J.A.Woll Handels GmbH
Maßnahmen: Einstellen des Inverkehrbringens

Spielzeuge und Babyartikel, die DEHP in einer Konzentration von mehr als 0.1 % Masse enthalten, dürfen in der EU nicht in Verkehr gebracht werden. Der in der Probe nachgewiesene Anteil übersteigt diesen Grenzwert um ein vielfaches.

Gemäß der REACH-Verordnung sind Phthalate DEHP, DBP und BBP in allen Spielzeugen und Babyartikeln verboten, während Phthalate DINP, DIDP und DNOP verboten sind, wenn das Produkt von Kindern in den Mund genommen werden kann.

Bestimmte Weichmacher auf Basis von Phthalaten können Unfruchtbarkeit bei Männern verursachen, da sie in ihrer Wirkung bestimmten Hormonen ähnlich sind. Sie beeinflussen die Testosteron-gesteuerten Entwicklungsstufen.

Beim Kauf solcher Produkte sollte unbedingt auf den Hinweis “frei von Weichmachern/Phthalaten” geachtet werden.

Weichmacher finden sich inzwischen fast überall, so auch im Hausstaub. Regelmäßiges wischen und lüften schafft hier zumindest teilweise Abhilfe.

Eltern sollten das Produkt entsorgen, oder in den Handel zurückbringen

  • Bild: ICSMS / Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit
CleanKids Verbraucherampel 
Wie gut informiert das Unternehmen nach unserer Ansicht Verbraucher zu diesem Vorfall*
Internetseite Öffentlichkeitsarbeit Verbraucheranfragen
 [Weitere Informationen zur Bewertung]
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung

[full]

[dhr]

LESEN SIE AUCH zu diesem ThemaHier erhalten Sie weitere Informationen zum gleichen Themenbereich

[dhr]

[/full]

Das könnte Dich auch interessieren...

2 Antworten

  1. wersi100 sagt:

    Was soll man von der „wissenschaftlichen“ Bewertung in einem Portal halten, dass nicht einmal die duetsche Rechtschreibung beherrscht: Stethoskop immer noch mit th. – und dass seit Jahren mit ss statt mit ß (in der Bewertung von Kindergeldbeuteln)

    • Besten Dank für den Hinweis! Wurde umgehend geändert! An dieser Stelle erlaube auch ich mir den Hinweis, dass eigentlich die „deutsche“ Rechtschreibung mit eu anstelle von ue geschrieben wird. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.