CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

13.9.2012   |   Rückrufe Sport & Freizeit

Rückruf – Ocún ruft vorsorglich Klettersteigsets zurück

Ocún ruft einige seiner Klettersteigsets zurück, um die „Harmonica“ Karabineräste durch Karabineräste des Typen „Trombon“ zu ersetzen.

Nach dem tödlichen Unfall in Tirol, der durch ein stark gebrauchtes Klettersteigset eines Mitbewerbers hervorgerufen wurde, haben wir sofort eine gründliche Untersuchung unseres Materials eingeleitet, um die Auswirkungen starken Gebrauchs auf die Anwendersicherheit zu untersuchen.

Inzwischen rufen sieben Hersteller Klettersteigsets zurück
Alle Rückrufe von Klettersteigsets >>

In Labortests fanden wir heraus, dass sich die Sets mit elastischen „Harmonica“ Karabinerästen unter zyklischer Belastung verkürzen. Das Gewebe franst aus und seine Belastbarkeit nimmt schneller als erwartet ab.

Dieser Rückruf bezieht sich auf die Ocún Via Ferrata Sets mit elastischen „Harmonica“ Karabinerästen:

Durch ausführlichen Gebrauch kann das „Harmonica“ – Gewebe seine ursprüngliche Stärke schnell verlieren. Der Gebrauch sehr stark benutzter Klettersteigsets ist gefährlich und kann zu Verletzungen oder gar dem Tod führen. Neue Ocún Klettersteigsets und Klettersteigsets, die nicht über ihre Belastbarkeitsgrenzen hinaus gebraucht wurden, sind sicher und entsprechen den derzeit gültigen Sicherheitsstandards.

In Anbetracht dieser Tatsache rufen wir die oben spezifizierten Ocún Klettersteigsets für einen vorsorglichen Austausch der „Harmonica“ Karabineräste durch die signifikant langlebigeren „Trombon“ Karabineräste zurück. Dieser Austausch ist selbstverständlich kostenfrei; darüber hinaus fügen wir unserer Sendung ein kleines
Dankeschön als Kompensation für Porto und aktive Beteiligung der Teilnehmer am Rückruf bei. Den Austausch nehmen wir sowohl bei gebrauchten als auch bei neuen, noch nicht benutzten Klettersteigsets vor

 

Der Rückruf bezieht sich auf die folgenden Modelle:
• Ocún Klettersteigsets mit den folgenden Chargenummern:

357/11, 357/11, 367/11, 368/11, 385/11, 417/11, 418/11, 442/11, 442/11, 443/11, 444/11, 449/11, 492/11, 493/11, 494/12, 494/12, 495/11, 496/11, 498/11, 499/11, 907/12, 908/12, 909/12, 937/12, 947/12, 948/12, 974/12

Weitere Informationen zum Ablauf des Rückrufs bei Ocun >>

 

CleanKids Verbraucherampel 
Wie gut informiert das Unternehmen nach unserer Ansicht Verbraucher zu diesem Vorfall*
Internetseite Öffentlichkeitsarbeit Verbraucheranfragen
 [Weitere Informationen zur Bewertung]
* Die Bewertung bezieht sich auf die Information des Unternehmens zu dieser Meldung



Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse