CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

21.8.2012   |   Rückrufe Spielzeug - Rückrufe Sport & Freizeit

Rückruf: Kickboard USA ruft fast 6000 Kinder Scooter von Micro-Mobility zurück

 

Kundeninformation von Micro-Mobility
[Download nicht gefunden.]

WASHINGTON, DC – Die US Consumer Product Safety Commission hat in Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Kickboard USA einen freiwilligen Rückruf von mehr als 5.600 Kinderscootern der Marke Micro des Herstellers Micro-Mobility GmbH veranlasst.

Die US-Behörden warnen vor der weiteren Verwendung der Scooter.

Als Grund für den Rückruf nennt Behörde Verletzungsgefahr für Kinder, da unter Umständen die Kuststoff-Plattform der Vorderradbasis brechen kann. Bislang sind jedoch keine Unfälle gemeldet worden, so die CPSC

Der Rückruf betrifft die dreirädrigen Mini Micro Scooter für Kinder im Alter von 3-5 Jahren in den Farben Blau, orange, pink und aqua.

Der Schriftzug „Micro“ ist in schwarz und blauen Buchstaben auf der senkrechten Lenksäule aufgebracht.

Die folgenden zurückgerufenen Modell-und Seriennummern befinden sich auf einem Aufkleber auf der Unterseite des Rollers:

Modellnummer Seriennummer

MM0079 00061617 bis 00064364 und 00064767 bis 00065762
MM0080 00066371 bis 00666401 und 00097291 bis 00098286
MM0109 00093571 bis 00093870
MM0113 00067871 bis 00068370

Die Scooter wurden in den USA über den Spielwarenhandel, Amazon.com und Kickboardusa.com von Mai 2012 bis Juli 2012 verkauft.

Nach Angaben der CPSC wurden die betroffenen Scooter in Deutschland hergestellt.

Scooter des Herstellers Micro-Mobility werden auch in Deutschland verkauft.




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse