Gesundheit: CT-Untersuchungen steigern Brustkrebs-Risiko

Die ionisierende Strahlung bei computertomografischen Untersuchungen (CT) fördert die Entstehung von Brustkrebs. Im vergangenen Jahr erkrankten in den USA rund 230000 Frauen an Brustkrebs.

Etwa 1900 dieser Krebsfälle schreiben Forscher des Institute of Medicine in Washington D.C. (USA) den CT-Untersuchungen zu, berichtet die „Apotheken Umschau“.

Das Risiko könnte verringert werden: Führende Radiologen gehen davon aus, dass 30 Prozent der durchgeführten CTs nicht notwendig sind.

Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“
www.apotheken-umschau.de

[full]

[dhr]

LESEN SIE AUCH zu diesem ThemaHier erhalten Sie weitere Informationen zum gleichen Themenbereich

[dhr]

[/full]

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.