CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

28.7.2012   |   Produkttests

ÖKO-TEST Pflegeprodukte für junge Haut – Aggressiver Angriff auf Pickel


In einem Produkt von Garnier fand das Labor krebsverdächtige Formaldehyd/-abspalter. Sie werden häufig als Konservierungsmittel eingesetzt und können Allergien auslösen.

Auch wenn Jugendliche in der Pubertät Akne oder eine unreine Haut bekommen, sollten sie nicht wahllos zu irgendwelchen Pflegeprodukten greifen. Das rät das Verbrauchermagazin ÖKOTEST, das 45 Pflegeprodukte für junge Haut im Labor hat durchchecken lassen. Denn einige davon enthalten problematische Inhaltsstoffe.

In jedem zweiten stecken beispielsweise PEG/PEG-Derivate, die die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen. Dieser Stoff wird von der Industrie vor allem in waschaktiven Substanzen, die den Schmutz lösen, oder als Emulgatoren in Cremes, die Wasser und Fett verbinden, eingesetzt. In einem Produkt von Garnier fand das Labor krebsverdächtige Formaldehyd/-abspalter. Sie werden häufig als Konservierungsmittel eingesetzt und können Allergien auslösen. Duftstoffe enthalten zwar fast alle Produkte im Test, doch wenigstens verzichten die Kosmetikhersteller auf solche, die häufig Allergien auslösen.

Laut Hautärzten ist es durchaus sinnvoll, wenn Jugendliche spezielle Pflegeserien für junge Haut nutzen. Denn diese Produkte enthalten teilweise Fruchtsäuren, die antibakteriell wirken. Im Gesichtswasser und in Waschgels sind diese höher konzentriert und sollen helfen, die obersten Hautschichten zu erweichen und die verstopften Drüseneingänge zu öffnen.

Gesichtswasser enthält zudem oft Alkohol, weil dieser desinfiziert und überschüssigen Talg beseitigt. ÖKO-TEST weist allerdings darauf hin, dass nicht jeder Jugendliche mit unreiner Haut diese scharfen Reinigungsmittel verträgt. Vor allem Mädchen haben trotz Pickel oft eine sehr zarte Haut. Für diese ist ein mildes Waschgel für die tägliche Reinigung sinnvoller.

Das ÖKO-TEST-Magazin August 2012 gibt es seit dem 27. Juli 2012 im
Zeitschriftenhandel. Das Heft kostet 3,80 Euro.

ÖKO-TEST Verlag GmbH
www.oekotest.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse