ÖKO-TEST Pflegeprodukte für junge Haut – Aggressiver Angriff auf Pickel

Auch wenn Jugendliche in der Pubertät Akne oder eine unreine Haut bekommen, sollten sie nicht wahllos zu irgendwelchen Pflegeprodukten greifen. Das rät das Verbrauchermagazin ÖKOTEST, das 45 Pflegeprodukte für junge Haut im Labor hat durchchecken lassen. Denn einige davon enthalten problematische Inhaltsstoffe.

In jedem zweiten stecken beispielsweise PEG/PEG-Derivate, die die Haut durchlässiger für Fremdstoffe machen. Dieser Stoff wird von der Industrie vor allem in waschaktiven Substanzen, die den Schmutz lösen, oder als Emulgatoren in Cremes, die Wasser und Fett verbinden, eingesetzt. In einem Produkt von Garnier fand das Labor krebsverdächtige Formaldehyd/-abspalter. Sie werden häufig als Konservierungsmittel eingesetzt und können Allergien auslösen. Duftstoffe enthalten zwar fast alle Produkte im Test, doch wenigstens verzichten die Kosmetikhersteller auf solche, die häufig Allergien auslösen.

Laut Hautärzten ist es durchaus sinnvoll, wenn Jugendliche spezielle Pflegeserien für junge Haut nutzen. Denn diese Produkte enthalten teilweise Fruchtsäuren, die antibakteriell wirken. Im Gesichtswasser und in Waschgels sind diese höher konzentriert und sollen helfen, die obersten Hautschichten zu erweichen und die verstopften Drüseneingänge zu öffnen.

Gesichtswasser enthält zudem oft Alkohol, weil dieser desinfiziert und überschüssigen Talg beseitigt. ÖKO-TEST weist allerdings darauf hin, dass nicht jeder Jugendliche mit unreiner Haut diese scharfen Reinigungsmittel verträgt. Vor allem Mädchen haben trotz Pickel oft eine sehr zarte Haut. Für diese ist ein mildes Waschgel für die tägliche Reinigung sinnvoller.

Das ÖKO-TEST-Magazin August 2012 gibt es seit dem 27. Juli 2012 im
Zeitschriftenhandel. Das Heft kostet 3,80 Euro.

ÖKO-TEST Verlag GmbH
www.oekotest.de

[full]

[dhr]

LESEN SIE AUCH zu diesem ThemaHier erhalten Sie weitere Informationen zum gleichen Themenbereich

[dhr]

[/full]

Das könnte Dich auch interessieren...

3 Antworten

  1. Lisa B. sagt:

    Hallo.
    Ich habe mir vor kurzem ein Reinigungsgel für unreine Haut in der Apotheke bestellt. Dann kam die Öko-Test geliefert und ich habe nachgeschaut, ob mein Kosmetikum PEG/PEG-Derivate enthält. – Ja, tut es.
    Kann/Soll ich es nun trotzdem verwenden oder lieber Lavera & Co. benutzen?

    Viele Grüße,
    Lisa.

    • Hallo Lisa, Grundsätzlich kann ich Dir sagen, daß natürlich ein mildes Waschgel für die tägliche Reinigung sinnvoller ist, denn PEG/PEG-Derivate machen deine Haut durchlässiger für Fremdstoffe. Viele Grüße

  2. Roxi90 sagt:

    Das ist ja heftig mit dem krebserregenden Stoff. Dann doch lieber zu Hausmittel gegen Pickel greifen, da passiert sowas nicht und wirken tun die auch.

    LG Roxi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.