CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

12.7.2012   |   Rückrufe Spielzeug

Rückruf: Erstickungsgefahr – Magnetisches Angelspiel Kids’r‘ Cool


Da viele Verbraucher die in Grenznähe zu Dänemark leben auch dort einkaufen, bitten wir gegebenenfalls um Beachtung dieser Meldung

Die dänischen Behörden melden den Rückruf eines magnetischen Angelspiels Kids’r‘ Cool, no 21093 von Avalance Entertainment

Als Grund für den Rückruf wird angegeben, daß sich der Magnet der Angelrute leicht löst und von Kindern verschluckt werden könnte. Dadurch besteht Erstickungsgefahr.

Außerdem besteht – bedingt durch die Länge der Angelschnur von 40cm – Strangulationsgefahr, wenn sich Kinder diese Schnur um den Hals legen.

Die Angelrute des Spiel misst 24cm und als Zubehör sind 4 Meerestiere aus Kunststoff dabei

Dieses Risiko gilt im Besonderen für Kinder unter 36 Monaten.

Es kann nicht ausgeschlossen werden, daß dieses Spielzeug auch in Deutschland erhältlich war. Sofern Sie dieses Produkt gekauft haben, teilen Sie uns bitte mit, wo es erhältlich gewesen ist: recall@cleankids.de 

Eltern sollten vorbeugend aktiv werden und entsprechende Produkte umgehend aus der Reichweite von Kindern entfernen

Meldung im Original:

Magnetic Fishing Game, Kids’r‘ Cool, no 21093

Klik på billedet:

Den lille magnet i snoren på fiskestangen kan frigøres som en smådel. Hvis barnet får smådelen i munden, risikerer det at blive kvalt, da smådelen kan sætte sig fast i halsen og blokere for lufttilførslen.
Snoren er så lang, at den kan nå rundt om halsen på et barn og dermed strangulere det.

Risikoen er særlig udtalt for børn under 36 måneder.

Produkttype: Legetøj, fiskesæt
Produktnavn: Magnetic Fishing Game, Kids’r‘ Cool, no 21093
Importør: ?
Forhandler: Sjovhilsen.dk v Avalance Entertainment
Anden information:
Kendetegn:
Fiskestangen er 24 centimeter lang med 4 havdyr på 5 centimeters længe. Alle i blødt plast.

Den konstaterede risiko kan afværges ved at kassere fiskestangen inclusiv magnet i snor.

 

MAGNETSPIELZEUG
Warum kann Magnetspielzeug so gefährlich sein?

Beim Spielen mit Magnetspielzeug können Kinder kleinere Magnete, die sich aus dem Spielzeug gelöst haben, unabsichtlich verschlucken. Wird ein weiterer Magnet oder ein magnetisierbarer Gegenstand verschluckt, findet im Magen-Darm-Trakt eine gegenseitige Anziehung statt, die einen mechanischen Darmverschluss oder eine Perforation des Darmes hervorrufen kann. Diese Verletzungen können in extremen Fällen tödlich sein.

Eltern sollten gerade bei Magnetspielzeug sehr aufmerksam sein!

PDF: Sicher spielen mit Magnetspielzeug




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse