Österreich: Baden in steirischen Flüssen kann gesundheitsgefährdend sein

(ck) – Wie die Kronen-Zeitung in ihrer Onlineausgabe berichtet, kann das Baden in Flüssen des Österreichischen Bundeslandes Steiermark ernsthafte gesundheitliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Salmonellen und andere Fäkalkeime können Infektionen der Schleimhäute bis hin zu Durchfallerkrankungen auslösen – so eine Studie der Medizinischen Universität Graz. Am stärksten belastet und damit als gesundheitsgefährdend eingestuft wurde nach dem Bericht der Kronen-Zeitung die Mur.

Die Mur bei St. Ruprecht-Falkendorf

 

Urlauber, die sich auf nach Österreich machen, sollten sich also gut überlegen, ob nicht der Besuch eines – wenn auch überfüllten – Freibades die bessere Wahl wäre.

Quelle: Kronen Zeitung

Link zum Artikel der Kronen Zeitung >

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.