CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

28.6.2012   |   Produkttests

ÖKO-TEST Lätzchen – Voller Dreck


Auch wenn Babys und Kinder die kleinen, bunten Bilder auf den Lätzchen lieben, sollten Eltern lieber die Finger von Produkten mit gummierten Drucken lassen.

Das rät das Verbrauchermagazin ÖKO-TEST. Wie die Laboruntersuchung zeigt, weisen die Aufdrucke stark erhöhte Gehalte an PAK-Verbindungen (polyzyklische aromatische Kohlenwasserstoffe) auf.

Diese stehen zum Teil unter Krebsverdacht. Besonders frech: Der Hersteller des Hello-Kitty-Lätzchens wirbt zwar mit dem Öko-Tex Standard 100, doch die im Produkt gefundenen PAK-Verbindungen übersteigen die ohnehin nicht allzu strengen Vorgaben des Labels. Bei einem anderen Modell wurde zudem Dibutylzinn gefunden, eine Substanz, die das Immunsystem beeinträchtigen kann.

Nicht nur in den Aufdrucken, auch im Stoff selbst wurde das Labor bei einigen Produkten fündig:
Neben dem krebsverdächtigen Farbstoffbaustein Anilin entdeckte es halogenorganische Verbindungen, die sich in der Umwelt anreichern können. Manche dieser Substanzen gelten auch als allergieauslösend oder krebserregend. In fast allen Lätzchen stecken zudem optische Aufheller, die allergische Reaktionen hervorrufen können.

Ärgerlich ist zudem, dass manche Materialien abfärben. Bei drei Produkten erweisen sich die Einfassbänder als nicht farbecht, bei einem anderen Lätzchen das Motiv. Das bedeutet, wenn Kinder daran lutschen, können sich Farben herauslösen. Zum Glück waren diese Farbstoffe nicht bedenklich. ÖKO-TEST empfiehlt Eltern, die Lätzchen vor dem Tragen zu waschen.

Das ÖKO-TEST-Magazin Juli 2012 gibt es seit dem 29. Juni 2012 im Zeitschriftenhandel. Das Heft kostet 3,80 Euro.

ÖKO-TEST Verlag GmbH
www.oekotest.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse