CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

15.6.2012   |   Produkttests - Publikationen

ÖKO-TEST HANDBUCH Gesundheit

Gesund leben: Die Deutschen haben im vergangenen Jahr 27,1 Milliarden Euro für Arzneimittel ausgegeben. Für die Pharmaindustrie ist das ein lukratives Geschäft. Doch nicht immer nutzen die Präparate auch der Gesundheit der Menschen. Denn manche sind schlichtweg überflüssig, wie etwa viele Nahrungsergänzungsmittel.

Bei anderen Präparaten ist es wiederum schwierig, die richtigen zu finden, wenn man auf bewährte Wirkstoffe wert legt oder bestimmte Nebenwirkungen vermeiden will.

Das neue ÖKO-TEST HANDBUCH Gesundheit sagt Ihnen, welche Produkte wirklich helfen. Ebenso erfahren Sie, was Sie für Ihr Wohlbefinden tun können, wie sich Allergien behandeln lassen, welche alternativen Heilmethoden sinnvoll sind, was man gegen Schlafstörungen machen kann und vieles mehr.

Die Tests

TEST Sonnenschutzmittel: Viele Produkte enthalten bedenkliche UV-Filter, die unter Verdacht stehen, wie Hormone zu wirken. Wer ein gutes Produkt kaufen möchte, kann sich allerdings nicht am Preis orientieren, denn dieser ist kein Indikator für Qualität. Gerade viele hochpreisigen Marken kann man getrost im Regal stehen lassen, denn es gibt günstigere mit besserer Zusammensetzung.

TEST Mittel gegen trockene Augen: Nicht zuletzt durch die Arbeit am Computer nehmen derzeit Benetzungsstörungen der Augen zu. Hier hilft künstliche Tränenflüssigkeit. Das Angebot ist jedoch sehr unterschiedlich. Während es einerseits viele „sehr gute“ Produkte gibt, sind die anderen „mangelhaft“ oder ungenügend“, weil sie verzichtbare Substanzen wie Konservierungsmittel beinhalten, die den Tränenfilm noch weiter schädigen und sogar giftig auf Horn- und Bindehaut wirken können.

TEST Blutfettsenker: Omega-3-Fettsäuren gelten als Wunderwaffen im Kampf gegen erhöhte Blutfettwerte und zur Vorbeugung von Gefäß- und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Sie stecken nicht nur in Arzneimitteln, sondern auch in vielen Nahrungsergänzungsmitteln. Für gesunde Menschen haben die Kapseln mit Fisch- und Leinöl jedoch keinen Nutzen.

TEST Schmerzmittel: Die meisten getesteten Präparate gegen Kopf-, Zahn- und Regelschmerzen sind rundum in Ordnung. Doch gerade die bekannten Marken sieht ÖKO-TEST kritisch. Denn sie enthalten etwa Koffein, dessen belebende Wirkung dazu verleiten kann, das Mittel länger als notwendig einzunehmen, oder Wirkstoffkombinationen, die das Nebenwirkungsrisiko erhöhen.

Außerdem

Mythos Cholesterin: Die Warnung vor dem Herzkiller Cholesterin hat Millionen von Deutschen die Butter auf dem Brot und das Frühstücksei vermiest. Doch viele Studien zeigen: Das Fett im Blut taugt nicht viel als Risikofaktor. Und nicht jeder, der einen erhöhten Cholesterinspiegel hat, muss dagegen Medikamente einnehmen.

Medizinische Checks: Viele Krankheiten können besser behandelt oder sogar ganz geheilt werden, wenn sie rechtzeitig erkannt werden. Vorsorgeuntersuchungen zu nutzen, hat deshalb Sinn. ÖKO-TEST erklärt, welche für Frauen und Männer sinnvoll sind und welche Programme in der Kritik stehen.

Blasenschwäche – nur keine Scham: Inkontinenz ist kein Thema, über das man gern redet. Dabei sind rund fünf Millionen Deutsche davon betroffen. Und man kann eine Menge dagegen tun.

Weitere Tests

• Allergiemittel • milbendichte Bezüge • Geräte gegen Rückenschmerzen • Multivitaminpräparate 50+ • Calcium- plus Vitamin-D-Präparate • Mittel gegen Wechseljahresbeschwerden • Prostatamittel • pflanzliche Schmerz-/Rheumamittel • Gleitmittel • Kissen • Schaumstoffmatratzen • Schlafmittel • Cellulitemittel • Cremes für trockene Haut • Basispflege für Neurodermitiker • Lippenpflegestifte mit UV-Schutz • Hornhautmittel • Fußpilzmittel • Blutdruckmessgeräte • Venenmittel • Grippemittel • Halsschmerzmittel • Hustenmittel • Durchfallmittel • Schnupfenmittel

Bildquellen: ÖKO-TEST

ÖKO-TEST Verlag GmbH www.oekotest.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Fipronil in Eiern
UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse