Produktrückruf: Fungizid – Aldi Nord ruft Tafelbirnen aus Argentinen zurück

Die ALDI-Regionalgesellschaften mit Sitz in Münden, Rinteln, Berlin, Großbeeren, Jarmen, Mittenwalde und Seefeld rufen hiermit vorsorglich die in der 19. Kalenderwoche 2012 in einem 1 kg-Beutel unter der Loskennzeichnung L 1402 und unter der GGN Nummer: 4050373298173 verkauften Birnen zurück.

Diese Birnen stehen im Verdacht, einen erhöhten Wert von Carbendazim zu enthalten. Der Rückruf erfolgt vorsorglich. Es besteht keine akute Gesundheitsgefährundung.   Aldi bittet Kunden, die vorbenannte Ware in einem ALDI Markt zurückzugeben. Der Kaufpreis wird erstattet.

Produktbezeichnung: Tafelbirnen aus Argentinen
Sorte: Packham´s Triumph
Hersteller (Inverkehrbringer): Vertrieb über Filialen von Aldi-Nord
Grund der Warnung: Rückstände des Pflanzenschutzmittels „Carbendazim“
Verpackungseinheit: 1000 g Beutel
Chargennummer / Los-Kennzeichnung: L 1402 / GGN-Nummer: 4050373298173
Weitere Informationen: 22.05.2012 / Vorsorglicher Produktrückruf  

Hintergrundinformation:
Carbendazim ist ein weltweit häufig benutztes Pflanzenschutzmittel (Fungizid) aus der Gruppe der Benzimidazol-Carbamate, welches gegen Pilzbefall bei einer Reihe von Früchten, Obst und Gemüse benutzt wird. In Deutschland und Österreich wird es vor allem im Getreideanbau verwendet, in der Schweiz ist es gegen verschiedene Pilzerkrankungen im Obst-, Gemüse- und Zierpflanzenbau zugelassen. Außerdem wird es in Silikondichtstoffen als Pilzhemmer eingesetzt. Carbendazim ist als Keimzellmutagen Kategorie 1B (Regulation (EC) No 1272/2008 Annex VI Table 3.1) eingestuft, gehört also zu den Substanzen bei denen eine Schädigung von Keimzellen im Tierversuch nachgewiesen wurde (wikipedia.de)

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.