Zurückgerufene Damenschuhe von Buffalo waren nach NDR-Bericht weiterhin im Handel

Dem NDR-Bericht „Giftige Schuhe“ zufolge, befanden sich die bereits am 10. Februar EU-weit zurückgerufenen Schuhe der Marke Buffalo London auch nach diesem Datum noch im Handel. Demnach handelt es sich um eine andere Charge, die jedoch nach Angaben des NDR ebenfalls hoch belastet ist.

Das Unternehmen hatte damals weder auf telefonische Nachfrage, noch auf Email Anfragen seitens CleanKids auf Fragen zur Rückrufabwicklung reagiert.

Rückruf: Damen Pumps von Buffalo London mit Chrom VI belastet

Schwerste Allergien durch Chrom VI in Kinderschuhen

Immer wieder finden sich auch Kinder- und Babyschuhe in den Rückrufmeldungen, weil erhöhte Schadstoffbelastungen festgestellt worden sind.

Wir raten Eltern dringend, vor allem bei Babys und Kleinkindern auf Lederschuhe zu verzichten, sofern diese nicht als ausdrücklich Chromfrei gegerbt gekennzeichnet sind.

Auch Markenschuhe wie Sterntaler, Robeez und Playshoes sind immer wieder auffällig.

Herstellereigene Kennzeichnungen wie etwa Schadstoffgeprüft etc. geben keine verlässliche Auskunft über die tatsächlichen Inhaltsstoffe.

Schuhe kaufen mit Bedacht

Schuhe, gleich aus welchem Material – die einen unangenahmen geruch ausströmen stehen lassen.

Sollten sich Allergische Reaktionen durch Schuhe zeigen, informieren Sie den Handel und melden die Schuhe ihrem zuständigen Untersuchungsamt. Wenn sie nicht wissen, welches Amt für Ihren Wohnort zuständig ist, schicken Sie uns eine Mail, wir teilen die Daten dann mit.

Eine Übersicht der Rückrufe von Schuhen finden Sie hier >
http://www.cleankids.de/stichwort/schuhe

Link zum NDR-Bericht Giftige Schuhe >
http://www.ndr.de/ratgeber/gesundheit/schuhe221.html

Link zum Videobeitrag des NDR >
http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/45_min/videos/minuten553.html

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.