CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

11.5.2012   |   Allgemein

Schlaue Frauen – Für die geistige Fitness tun Frauen mehr als Männer

Vorsicht, Jungs: Falls es stimmt, dass sich das Gehirn trainieren lässt, werden die Männer möglicherweise, was die kognitiven Fähigkeiten betrifft, bald vom weiblichen Geschlecht überholt. Denn laut einer repräsentativen Umfrage der „Apotheken Umschau“ sind deutlich mehr Frauen als Männer in punkto Training der grauen Zellen aktiv und üben gezielt bestimmte Aktivitäten zumindest „hin und wieder“ aus, um die Merk- und Konzentrationsfähigkeit zu fördern.

Das betrifft zum Beispiel das Miträtseln bei Quiz- und Ratesendungen im Fernsehen (Frauen 82,7 Prozent, Männer 69,6 Prozent), das Lösen von (Kreuzwort-)Rätseln und Denksportaufgaben (Frauen 74,7 Prozent, Männer 59,2 Prozent) oder das gezielte Lesen literarischer Werke (Frauen 37,5 Prozent, Männer 27,6 Prozent).

Um sich geistig fit zu halten, bilden sich Frauen auch eher weiter oder betätigen sich künstlerisch und musisch, so weitere Ergebnisse der Studie. Bei den Männern nimmt zum Beispiel nur etwas weniger als jeder Neunte (11,6 Prozent) Angebote von Volkshochschulen wahr, was von den befragten Umfrageteilnehmerinnen fast jede Fünfte (18,8 Prozent) tut. Auch sonst haben die Mädels die Nase vorn: 29,2 Prozent musizieren und singen aus Gründen der geistigen Fitness (Männer 16,5 Prozent), 14,4 Prozent lernen Gedichte auswendig (Männer 7,9 Prozent) und 16,1 Prozent werden sogar selbst literarisch aktiv und schreiben Tagebuch oder verfassen persönliche Verse (Männer 7,0 Prozent).

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Gesundheitsmagazins „Apotheken Umschau“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1961 Personen ab 14 Jahren, darunter 1006 Frauen und 955 Männer.

Gesundheitsmagazin „Apotheken Umschau“ www.apotheken-umschau.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Sicherer Wasserspaß

Sicherer Wasserspass

Noch Stunden nach einem Badeunfall möglich
Sekundäres Ertrinken bei Kindern

Eltern sollten Kinder nach einem Badeunfall, bei dem ihre Schützlinge möglicherweise Wasser in die Lunge bekommen haben, beobachten

Unterschätzte Gefahr

trampolin

Besser allein aufs Trampolin

Wer Kinder hat, weiß: Ein Trampolin gehört inzwischen zur Spielausrüstung im eigenen Garten . Mit der Zahl der Trampoline ist leider die Zahl der Unfälle gestiegen

Aktuelle Tests…

– Anzeige –
Buch- und Lesetipps
Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse