CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

26.4.2012   |   Rückrufe Elektro / Elektronik

Rückruf: Stromschlaggefahr – IKEA ruft Stromschienen IKEA 365+ SÄNDA zurück


Stromschlaggefahr durch Defekt in der Erdung

Der schwedische Möbelkonzern IKEA ruft die IKEA 365+ SÄNDA Stromschiene zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, sind Schienen des Lieferanten #21338 mit den Datumsstempeln 1134 bis 1208 betroffen. Verbraucher sollten diese Stromschienen ab sofort nicht mehr nutzen und umgehend von der Stromversorgung trennen.

Die betroffenen Schienen wurden zwischen September 2011 und März 2012 verkauft. Die Schienen gibt es in den Längen 70 und 114 cm. Lieferantennummer und Datumsstempel befinden sich auf dem Typenetikett an der Schienenseite. Es lässt sich ablesen, ohne dass die Schiene abmontiert werden muss.

Die betroffenen Stromschienen werden aufgrund eines Erdungsfehlers zurückgerufen. Dadurch kann es bei Kontakt mit der Schiene oder dem Beleuchtungskörper zu einem Stromschlag kommen!

Wie IKEA weiter mitteilt, handelt es sich um einen vorsorglichen Rückruf im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes. Bislang liegen dem Unternehmen keine Berichte über derartige Unfälle vor.

Wichtig: Vor der Abmontage muss unbedingt darauf geachtet werden, daß die Stromzufuhr vor Arbeitsbeginn getrennt ist.

 

Lieferant: #21338
Datumsstempel: 1134 bis 1208
Verkaufszeitraum: zwischen September 2011 und März 2012

 

IKEA bittet alle Kunden, die eine IKEA 365+ SÄNDA Schiene mit diesen Daten besitzen, ins nächste IKEA Einrichtungshaus zu kommen oder sich an den IKEA Kundenservice unter der kostenfreien Servicenummer (0800) 2255453 zu wenden.

IKEA bittet für die entstehenden Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse