CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

19.4.2012   |   Kindersicherheit - Publikationen

Per Kindersitz durch die Galaxie


Britax Römer und BAG Mehr Sicherheit für Kinder e.V. stellen Kinderbuch zum Thema „sicher unterwegs“ vor

Ida und Finn werden von ihrer Mutter in die KiTa beziehungsweise in die Schule gebracht – doch der Weg durch die Galaxie ist schwieriger als gedacht.

Um einen Science Fiction-Roman handelt es sich bei „Angeschnallt und losgedüst“ jedoch nicht. Vielmehr veröffentlichen Britax Römer und die Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder e. V. ein Buch für kleine Leserinnen und Leser, das ein wichtiges Thema auf spielerische und phantasievolle Art behandelt: Wie fahren Kinder sicher im Auto – und welche Gefahren gibt es im Straßenverkehr?

Ida und Finn düsen als Weltraum-Prinzessin und Kommander durch das All. Klar, dass vor dem Start ein gründlicher Sicherheits-Check notwendig ist: Sitzen alle richtig und arbeiten die Systeme perfekt? „Kommander“ Finn übernimmt den Sitz-Check für alle Passagiere an Bord: Die Gurte sind angelegt, die Schlösser eingerastet. Alles roger, es kann losgehen! Natürlich kommt es unterwegs zu aufregenden Begegnungen und schnell zeigt sich, wie wichtig ein sicherer Kindersitz ist.

Kindgerecht geschrieben und liebevoll illustriert durch Thomas Wolff und Marie Hübner erzählt „Angeschnallt und losgedüst“ eine spannende Geschichte. Die Botschaft wird dabei unaufdringlich, aber klar kommuniziert: Ohne Sicherheits-Check keine Fahrt, denn es kann immer etwas Unvorhergesehenes passieren.

Natürlich richtet sich das Buch auch an die Eltern, denn letzten Endes sind sie für die Sicherheit der Kinder im Auto verantwortlich. Als gemeinschaftlich von Britax Römer und der BAG initiiertes Projekt profitiert „Angeschnallt und losgedüst“ von der Expertise der Herausgeber: Das technische Know-how von Britax Römer ergänzt sich mit der Erfahrung der BAG bei der pädagogisch-thematischen Aufarbeitung. Herausgekommen ist ein Kinderbuch, das Spaß macht, Interesse weckt und so ein nachhaltiges Verständnis für sicherheitsbewusstes Verhalten im Auto fördert.

„Das Buch macht Lust auf Lesen und regt damit auch zum Nachdenken an. Für Kinder ist ein Weltraum-Trip zur KiTa natürlich spannender als eine Autofahrt. Und als Raumfahrer schnallt man sich richtig an – das ist für Kinder sicher überzeugender als ‚nur‘ eine entsprechende Ermahnung. Ich bin sicher, dass wir mit dem Buch dem Thema Kindersicherheit im Auto zusätzliche Aufmerksamkeit sichern können“, erklärt Nina Schröer, Pressesprecherin bei Britax Römer.

„In Deutschland werden immer noch nicht alle Kinder im Auto auf altersgerechten und hochwertigen Kindersitzen transportiert. Manche Eltern und genauso die Kinder müssen wir noch vom Anschnallen, auf allen Fahrten und im richtigen Sitz, überzeugen. Deshalb hat uns die Idee des Bilderbuchs von Anfang an gefallen. Das Ergebnis ist wirklich gelungen – dank der intensiven Zusammenarbeit aller Beteiligten, von Autor und Illustratorin bis hin zur technischen Beratung durch Britax Römer“, ergänzt Martina Abel, Geschäftsführung Bundesarbeitsgemeinschaft Mehr Sicherheit für Kinder e. V.

Das Buch ist ab dem 23. April 2012 kostenlos erhältlich über den Bestellservice der Bundesarbeitsgemeinschaft unter der Rubrik „Medien“ der Website www.kindersicherheit.de – so lange der Vorrat reicht. Die Versandkosten sind von den Bestellenden zu tragen.

Weblinks:
www.britax-roemer.de
www.roemer-babyanbord.de
www.facebook.com/roemerbabyanbord
www.forum-kindersicherheit.de
www.facebook.com/#!/kindersicher

 

Über Britax Römer Kindersicherheit GmbH

Die Britax Römer Kindersicherheit GmbH ist ein international operierendes Unternehmen mit Sitz in Ulm. Der Anbieter steht seit 40 Jahren für Kindersicherheit – mit wegweisenden, umweltfreundlichen Produkten, denen Eltern schon seit Generationen vertrauen. Britax Römer entwickelt Auto- und Fahrrad-Kindersitze, Kinderwagen und Travel Systeme auf qualitativ höchstem Niveau. Das Unternehmen brachte zudem zusammen mit VW den ersten ISOFIX-Kindersitz auf den Markt. Darüber hinaus engagiert sich Britax Römer weltweit in Sicherheitsorganisationen für die Jüngsten im Straßenverkehr.  Im deutschsprachigen Raum hält das Unternehmen seit Jahren die Marktführerschaft bei Auto- und Fahrrad- Kindersitzen und gehört zudem zu den führenden Unternehmen in Zentraleuropa. Britax Römer zählt zu den wenigen Herstellern, deren Qualitäts-Management-System sich nach den strengen Anforderungen der Automobilindustrie richtet. www.britax-roemer.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse