CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

16.4.2012   |   Dioxin Skandal

Dioxin/PCB: Aktuelle Untersuchungsergebnisse


Eier-Beprobungen in OWL: PCB-Belastung in Hühnereier geht zurück – Ergebnisse in 2 von 4 Ställen aber weiterhin oberhalb der Grenzwerte

Die Belastung von Eiern mit polychlorierte Biphenyle (PCB) in einem Bio-Betrieb in Ostwestfalen-Lippe überschreitet in zwei von vier Ställen weiterhin die Grenzwerte. Das ist das Ergebnis der jüngsten Untersuchungen durch das Chemische und Veterinäruntersuchungsamt Münsterland-Emscher-Lippe (CVUA-MEL).

Die am 11.04.2012 beim CVUA eingegangenen Proben (jeweils 60 Hühnereier) wurden auf polychlorierte Dibenzo-p-dioxine und Dibenzofurane, zusammen auch vereinfachend „Dioxine“ genannt, sowie auf polychlorierte Biphenyle (PCB) untersucht.

In den Ställen  Nummer 10 und 11 wurden erhöhte dl-PCB-Werte festgestellt, sie liegen aber in beiden Fällen unterhalb des Grenzwertes für die Summe aus Dioxinen und dl-PCB. Dagegen überschreiten die Gehalte aus Dioxinen und dl-PCB in den Hühnereiern aus den Ställen Nummer 6 und 8 mit 6,49 und 12,02 Pikogramm (pg)-TEQ/g Fett weiterhin den Grenzwert für die Summe aus Dioxinen und dl-PCB. Der Grenzwert für Dioxine und dl-PCB zusammen liegt bei 5 Pikogramm TEQ pro Gramm Fett für Hühnereier und Eiererzeugnisse.  

Der Bio-Hof bleibt trotz der neuen Ergebnisse weiterhin gesperrt.

 Ministerium für Klimaschutz,
Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und
Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen

Weitere Artikel zum Thema

Dioxin Eier – Aktuelle Rückrufe und Stempelcodes (aktualisiert)

dl-PCB in Eiern: Untersuchungen werden mit Hochdruck fortgeführt Im Rahmen der behördlichen Ermittlungen wird unter anderem abgeklärt, ob die Erhöhung der dl-PCB-Belastung in den Proben der erzeugten Eier der drei Betriebe betriebsindividuelle Ursachen hat oder ob möglicherweise eine räumliche Kongruenz besteht.

NRW-Verbraucherschutzminister Johannes Remmel gegen eine Aufweichung der Dioxin-Höchstwerte

NRW-Minister lehnt Vorstoß der Geflügel- und Eierindustrie nach höheren Grenzwerten strikt ab – Neue Ergebnisse von Eierproben liegen vorMinister Remmel: “Aufweichung der Dioxin-Grenzwerte ist mit NRW nicht zu machen” NRW-Verbraucherschutzminister Johannes Remmel hat sich gegen eine Aufweichung der Dioxin-Höchstwerte ausgesprochen




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse