CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

09.4.2012   |   Rückrufe Sport & Freizeit

Rückruf: Verletzungsgefahr bei Topeak™ Fahrrad-Kindersitz


Nachrüstset für TOPEAK Fahrrad-Kindersitz

Im Rahmen einer freiwilligen Rückrufaktion von TOPEAK-Fahrradkindersitzen in den USA, bietet das Unternehmen auch in Deutschland ein Nachrüstset für die betreffenden Modelle an.

In den USA bietet TOPEAK in Kooperation mit der US Consumer Product Safety Commission (CPSC) ein Nachrüstset für den Fahrrad-Kindersitz BabySeat II an. Es bestehe eine Verletzungsgefahr für Kinder, wenn sie ihre Finger in die Öffnung des Scharniermechanismus am Haltebügel des Kindersitzes stecken. Wird der Haltegriff betätigt, während das Kind seine Finger in dem Scharnier hat, könnten diese eingeklemmt und Quetschungen hervorgerufen werden.

In Deutschland sind bisher jedoch noch keinerlei Verletzungsfälle bekannt. Trotzdem bietet TOPEAK allen Händlern und Kunden, die sich im Besitz eines solchen Kindersitzes befinden, ebenfalls ein kostenloses Nachrüstset an, welches den Scharniermechanismus abdeckt und so verhindert, dass Kinder ihre Finger dort hinein stecken können.

Nachrüstset für den Topeak Fahrrad Kindersitz

Betroffen ist folgendes Modell des BabySeat II, das sich seit Februar 2009 im Handel befindet:

TCS2100 BabySeat II

Eltern, die einen dieser Kindersitze in Gebrauch haben, bitten wir, sich umgehend mit ihrem Fahrrad-Händler in Verbindung zu setzen, oder sich direkt an RTI Sports GmbH, TOPEAK Vertrieb Deutschland (Kontakt s.u.) zu wenden. Es werden alle Händler informiert und mit Nachrüstsets versorgt. Alle ab April 2012 an Händler ausgelieferten BabySeat II-Modelle sind bereits mit einem optimierten Haltebügel ausgestattet, der keine Verletzungsgefahr mit sich bringt.

Allen Kunden, die den Kindersitz in der Zwischenzeit weiter verwenden wollen, raten wir, den Haltebügel beim Hinein- und Herausheben des Kindes geschlossen zu lassen, womit gewährleistet ist, dass der Nachwuchs die Finger in Sicherheit hat.

Weitere Informationen zum Nachrüstset und wie Sie ihren Sitz erkennen können finden sich auf der umfangreichen Informationsseite des Unternehmens >

Kontakt:
RTI Sports GmbH
Universitätsstraße 2
56070 Koblenz
Telefon: +49 (0)261-899998-28
E-Mail: info@rtisports.de
www.topeak.de

 

 




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse