CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

20.3.2012   |   Allgemein

Der Süssi-Automat – Naschen und Kindern in Not helfen

Wir würden uns freuen, wenn ihr das auch über eure Netzwerke teilt!

Heute möchten wir auf eine tolle Aktion des Deutschen Kinderschutzbundes hinweisen. Mit kleinen Naschereien könnt ihr hier die Arbeit des Vereins unterstützen. Auch bei Kunden kommt das immer gut an, erinnern diese Automaten doch auch ein wenig an die eigene Kindheit.

Und: Das Ganze kostet euch gar nichts, außer ihr nascht selbst laufend :-)

Naschen und Kindern in Not helfen

Sie arbeiten in einer Bürogemeinschaft, besitzen einen kleinen Laden oder leiten eine große Firma?

Dann versüßen Sie sich und Ihrem Team doch in Zukunft den Arbeitstag – mit einem Kinderschutzbund-Automaten. Für 50 Cent bekommen Sie eine Hand voll Naschereien und unterstützen damit Kinder, die Hilfe dringend nötig haben.

So einfach funktioniert es:

Sie brauchen lediglich einen kleinen Platz für den Spendenautomaten, an dem er nicht „unbeaufsichtigt“ steht. Gerne im Kassen-, Warte- oder Infobereich.

Sie bekommen den „Süßi“-Automaten geliefert – ohne Vertrag, ohne Vertragslaufzeit, unverbindlich und kostenlos. Der Automat wird dann automatisch etwa alle sechs Wochen ausgetauscht und neu befüllt.

 

Bei Interesse am Besten erst bei Eurem zuständigen Landesverband nachfragen, ob dieser die Aktion anbietet. Kontakt zu den jeweiligen Landesverbänden gibts hier >

Oder melden Sie sich einfach bei dem Service-Telefon der Firma Cisoc unter Tel.: 04634-936166 in der Zeit von Montag bis Freitag 09:00-13:00 Uhr oder per E-Mail unter cisoc@foni.net


help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


Newsletter
Auswahl unserer Mailinglisten::
– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse