Rückruf: E-Coli in Ermitage Morbier-Käse der Fromagerie de l'Ermitage

Symbolbild

Die Firma FTRECAL – Fromagerie de l’Ermitage, Bulgneville (Frankreich), ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes den Käse „Ermitage Morbier-Käse, 45% Fett i. Tr.“  zurück.   Der halbfeste Schnittkäse wurde über Bedienungstheken bis einschließlich Montag, 20.02.2012 verkauft.  

In zwei Proben des Morbier-Käses wurden Keime des Darmbakteriums Echerichia Coli (STEC) nachgewiesen.  

Verbraucher, die in diesem Zeitraum Rohmilchkäse gekauft haben, den aber keinem Hersteller zuordnen können, sollten  auf den Genuss von Rohmilchkäse vorsichtshalber verzichten. 

 

Die Firma Firma FTRECAL – Fromagerie de l’Ermitage rät wegen möglicher Gesundheitsrisiken dringend vom Verzehr des Produktes ab.  

Sie können das betroffene Produkt im Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet.

Produktbezeichnung: „Ermitage Morbier-Käse, 45% Fett i. Tr.“ (halbfester Schnittkäse)  
Hersteller (Inverkehrbringer): FTRECAL – Fromagerie de l’Ermitage Bulgneville (Frankreich)  
Grund der Warnung: Echerichia Coli

Betroffene Bundesländer sind: Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Brandenburg, Bremen, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Thüringen                 

Da eine akute Gesundheitsgefahr besteht, bitten wir die Meldung zu teilen und weiter zu verbreiten!

Quelle: www.lebensmittelwarnung.de

 

Auch Käse in Hamburg betroffen
In Hamburg wurde als Zufallsfund im Rahmen der umfangreichen Untersuchungen ein Rohmilchkäse mit EHEC-Bakterien gefunden. Das Verbraucherschutzamt Hamburg-Altona hat die betroffene Ware unverzüglich aus dem Verkehr gezogen. Die zuständigen Behörden auch außerhalb Hamburgs wurden informiert, damit dies auch bundesweit geschieht. Ob es sich hierbei um den gleichen Käse handelt ist uns derzeit nicht bekannt

Weitere Artikel zum Thema

Keine weiteren EHEC-Erkrankungen in Hamburg – mit E-Coli Kontaminierter Käse gefunden

Per Zufallsfund wurde im Rahmen der umfangreichen Untersuchungen ein Rohmilchkäse mit EHEC-Bakterien gefunden und aus dem Verkehr gezogen. Das sechsjährige Mädchen aus Altona, das am vergangenen Wochenende an den Folgen einer EHEC-Erkrankung verstorben ist, war an einem Erreger der Serogruppe O157 erkrankt.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.