Paare und Putzen – Partner teilen sich nur scheinbar die Hausarbeit

Wunsch und Wirklichkeit klaffen in Sachen Hausarbeit oft weit auseinander. Das zeigt eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins „BABY und Familie“. Knapp zwei Drittel (65,1Prozent) der in einer  Partnerschaft lebenden Deutschen behaupten zwar, dass bei ihnen die Hausarbeit gerecht verteilt sei.

Allerdings teilen diese Ansicht eher die Männer (73,0 Prozent) als die Frauen (56,7 Prozent). Wenn es heißt, lieber selbst zum Besen oder Lappen zu greifen, statt lange darauf zu warten, dass es der andere tut, sagen auch deutlich mehr weibliche Partner (82,9 Prozent) „Ja!“ als männliche (37,4 Prozent). Nur allzu verständlich ist dann auch, dass 75,2 Prozent der befragten Frauen sagen, dass die meiste Hausarbeit an ihnen hängen bleibt, was nur auf 7,8 Prozent der Männer  zutrifft.

Wenigstens zeigen die Herren Einsicht: Zwei Drittel (69,4 Prozent) geben zu, dass sich ihre Partnerin um alles kümmert, was nur 5,2 Prozent der in einer Beziehung lebenden Frauen über ihren Partner sagen können.

Mehr zum Thema unter http://www.baby-und-familie.de/Partnerschaft/Hausarbeit-und-andere-Huerden-…-57268_2.html .

Quelle: Eine repräsentative Umfrage des Apothekenmagazins „BABY und Familie“, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 1178 Personen ab 14 Jahren, die in einer festen Partnerschaft leben (mit und ohne Trauschein).

 

Apothekenmagazin „BABY und Familie“ – www.baby-und-familie.de

 

Weitere Artikel zum Thema

Bügel-Prinz und Schrubber-Schatz

Warum es der Beziehung guttut, wenn er putzt Bügeln, putzen und kochen ist fast so gut wie Sex, berichtet das Apothekenmagazin „BABY und Familie“. Das habe eine wissenschaftliche Befragung von mehr 1400 Paaren in den USA ergeben. Soziologen fragten die Paare nach Rezepten für eine glückliche Ehe.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.