Rückruf: Hausmacherblutwurst im Ring der Reichenbacher Wurstfabrik/Vogtland

Die Reichenbacher Wurstfabrik Walter Schaller mit Sitz in Reichenbach/Vogtland ruft eine Charge der Hausmacherblutwurst im Ring zurück.

Grund für diesen Rückruf sind schon wieder Glasstücke, die sich in der Wurst befinden können.

Bereits am 28.9.2011 wurde durch das Unternehmen eine Charge der Mettwurst “Oma Hilde” zurückgerufen, die nach dem 1. September 2011 in Kaufland Filialen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verkauft wurde. Auch in diesem Fall waren Glasstücke der Grund für den Rückruf.    

 

Betroffen von diesem Rückruf:
Los-Nummer: 005200
MHD: 28.02.2012

Die Wurst wurde nach Unternehmensangaben über Kaufland Filialen in Auerbach, Glauchau, Plauen, Reichenbach, Steinpleis, Werdau, Zwickau  verkauft.  

Kunden können die Wurst in den jeweiligen Kaufland-Filialen gegen Kaufpreiserstattung zurückgeben.  

Weitere Informationen gibt die Reichenbacher Wurstfabrik unter der Rufnummer 03765/6121-0      

Reichenbacher Wurstfabrik Walter Schaller
Inhaber: Ralf Schaller, e. K. 
Buchenstrasse 1 
D-08468 Reichenbach im Vogtland 
Tel. +49 3765 6121-0  
www.walter-schaller.de

 

Weitere Artikel zum Thema

Rückruf: Mettwurst “Oma Hilde” der Reichenbacher Wurstfabrik

Die Reichenbacher Wurstfabrik Walter Schaller mit Sitz in Reichenbach/Vogtland ruft eine Charge der Mettwurst “Oma Hilde” zurück. Grund für diesen Rückruf sind kleine Glasstücke, die sich in der Wurstkonserve befinden können.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.