CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

21.2.2012   |   Webtipps

Das können wir empfehlen: Hörbert aus Holz spielt jetzt die Musik im Kinderzimmer


Stuttgarter Manufaktur Winzki bringt einen mp3-Player in natürlicher Verkleidung auf den Markt

Holz ist ursprünglich, fühlt sich gut an und ist langlebig. Für viele Eltern ist dieser hochwertige Werkstoff deshalb auch die wünschenswerte Alternative beim Kinderspielzeug.

Die Winzki GmbH & Co. KG, Stuttgart, bringt jetzt mit Hörbert einen tragbaren mp3-Player im Holzkasten auf den Markt. Hörbert hat einen eingebauten Lautsprecher. Musik und Hörspiele kommen von einer wiederbeschreibbaren Speicherkarte. Diese enthält bei Lieferung bereits 140 Minuten Musik und Hörspiele.

Kinder mit ihren kleinen Fingern können auf insgesamt neun große, bunte Tasten auf dem Holzgehäuse drücken, um ihre Lieblingsmusik oder Lieblingsgeschichten immer wieder abzuspielen. Hinter jeder Taste lassen sich mehrere Musiktitel oder Hörspielkapitel ablegen. Die Kinder lernen schnell, dass Hörbert durch mehrmaliges Drücken einer Taste den jeweils folgenden Titel spielt. Durch das beschriebene Bedienkonzept kommt Hörbert ohne ein empfindliches Display aus.

Per Software für Windows und Mac können Eltern Hörberts Speicherkarte am Computer zuhause mit weiteren Wunsch-Inhalten aus mp3-Dateien oder von Audio-CDs ergänzen. Die standardmäßig mitgelieferte SD-Card hat Platz für Musik und Texte mit einer Gesamtdauer von bis zu 8,5 Stunden. Die zum Lieferumfang gehörenden vier Mignon-Batterien reichen für 45 Stunden Spielzeit bei mittlerer Lautstärke.

Das zur Produktgattung „Hörspieler“ zählende Gerät vereint die Vorteile des natürlichen Rohstoffes Holz mit kindgerechter Funktionalität und Sicherheit nach geltenden Normvorschriften. So bestehen etwa die bunten Tastenkappen aus phthalatfreiem ABS-Kunststoff. Kein Bedienelement lässt sich von Hand abziehen. Die Rückwand des Hörspielers ist mit einer versenkten Schraube mit Groschenschlitz fest verschlossen. Das Gehäuse ist mit Softwachs speichelfest und schweißecht lackiert. Der Buchenholz-Griff ist gänzlich unbehandelt. Die verwendeten Metalle sind rostfrei und das Lautsprechergitter besteht aus eloxiertem Aluminium. Die Maximallautstärke kann begrenzt werden. Die Manufaktur Winzki setzt viel Handarbeit dafür ein, damit der Hörspieler hohen Ansprüchen an sorgfältiger, gesundheitsbewusster und nachhaltiger Verarbeitung gerecht werden kann.

Hörbert, der strapazierfähige, musikalische Begleiter im Holzkasten mit seiner spezifischen Material- und Ausstattungsqualität ist ab 239.- Euro zu haben. Auf Wunsch ist er außerdem mit einer Gravur personalisierbar.

Zu beziehen ist der Hörspieler inklusive Zubehör- und Ersatzteilen über: http://www.hoerbert.com. Seine Lieferung ist zunächst auf Deutschland beschränkt. Ins Haus kommt Hörbert in einem wiederverwendbaren Pappkarton ohne Füllmaterial.

 




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse