Solo auf dem Trampolin – Kleine Kinder sollten beim Hüpfen unbedingt beaufsichtigt werden

Trampolinunfälle haben zugenommen, seit immer mehr Sprunggeräte in den Gärten stehen, berichtet das Apothekenmagazin „BABY und Familie“. Besonders Kinder unter fünf Jahren sind gefährdet. Sie verletzen sich in bis zu 40 Prozent der der Fälle schwer, hat der Berliner Kinderorthopäde Dr. med. Holger Mellerowicz in einer Studie ermittelt.

Häufig seien Verletzungen an den Beinen, am Kopf und am Hals.

Wichtig, so Mellerowicz, sind eine Aufsicht, Sicherheitsnetze und dass nicht mehrere Kinder gleichzeitig hüpfen.

Das Apothekenmagazin „BABY und Familie“ 2/2012 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Apothekenmagazin „BABY und Familie“
www.baby-und-familie.de

 


Rückruf: Lidl warnt vor Trampolin mit Sicherheitsnetz der Marke „Crivit Sports“

Lidl Deutschland, Schweiz und Österreich warnt vor der weiteren Benutzung des Artikels „Trampolin mit Sicherheitsnetz“ der Marke „Crivit Sports“. Das Sicherheitsnetz kann unter ungünstigen Umständen reißen. Lidl erstattet den Kaufpreis.

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.