CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

13.12.2011   |   Rückrufe Möbel / Wohnen

Rückruf: Villeroy & Boch ruft Soßenkellen mit erhöhten Formaldehydwerten zurück

Villeroy & Boch ruft Suppen- und Soßenkellen aus Melamin der Serie Flow zurück. Grund sind erhöhte Formaldehydwerte.   Aktuelle Produkttests der Suppen- und Soßenkellen Flow haben erhöhte Formaldehydwerte ergeben. Villeroy & Boch hat sich daher vorsorglich zu einem sofortigen Verkaufsstop und Rückruf dieser Produkte entschlossen.

Betroffen sind diese Artikel:

Suppenkelle Flow (Art. Nr. 10- 3420 8071)
Soßenkelle Flow (Art. Nr. 10-3420 8072)

Es handelt sich um weiße Suppen- und Soßenkellen, die auf der Rückseite des Griffs eindeutig mit dem Villeroy & Boch Logo gekennzeichnet sind. Beide Produkte sind seit Mai 2006 im Handel erhältlich.    

 

Kostenlose Rücknahme & Hotline  

Sollten Sie eine Flow Suppen- oder Soßenkelle besitzen, bittet Sie Villeroy & Boch zur Kontaktaufnahme über die kostenlose Servicehotline des Unternehmens. Der Kaufpreis wird Ihnen selbstverständlich auch ohne Kaufbeleg erstattet.

Das Serviceteam von Villeroy & Boch ist für Sie telefonisch von Montag bis Freitag von 8.00 bis 17.00 Uhr oder auch per Mail erreichbar:   Tel.: 00800 6864 8110

Mail: service.tischkultur@villeroy-boch.com    

 

Gesundheitsschädliches Formaldehyd  
Formaldehyd ist eine farblose und flüchtige Substanz, die gesundheitsschädlich ist. Der Stoff reizt die Schleimhäute und kann Allergien hervorrufen. Zudem steht Formaldehyd im Verdacht, Krebs auszulösen. Ihre Gesundheit ist uns so wichtig, dass wir Sie auffordern möchten, Ihre Flow Suppen- und Soßenkellen umgehend an uns zurückzugeben.

 

Villeroy & Boch AG
www.villeroy-boch.com/de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse