CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

02.12.2011   |   Rückrufe Lebensmittel

Verbraucherwarnung: Sibutramin in Kaffee zur Körpergewichtsreduzierung


Das Hessische Verbraucherschutzministerium warnt vor Kaffee zur Körpergewichtsreduzierung – Slimming Coffee Leisure 18

 

Im Rahmen der Einfuhruntersuchung des Landesbetriebs Hessisches Landeslabor (LHL) an der Grenzkontrollstelle am Frankfurter Flughafen wurde Kaffee aus China aufgrund eines festgestellten Sibutramingehalts zurückgewiesen.

Es handelt sich hierbei um Slimming Coffee Leisure 18 mit folgenden Chargenbezeichnungen:

 
Recherchen haben ergeben, dass das Produkt auch über das Internet vermarktet wird und auf diesem Weg an die Verbraucherinnen und Verbraucher gelangt sein könnte.

Grund für die Grenzzurückweisung ist eine in diesem Erzeugnis enthaltene und seit Februar 2010 in Europa verbotene pharmakologisch wirksame Substanz (Sibutramin), die in Arzneimitteln verwendet wird. Sibutramin hat zum Teil erhebliche Nebenwirkungen. Hiervon betroffen sind laut einer Studie insbesondere Personen mit einer kardiovaskulären Erkrankung (Herz-Kreislauf).

Sibutramin ist ein Wirkstoff aus der Gruppe der Appetitzügler und wurde zur Behandlung von starkem Übergewicht (Adipositas) eingesetzt. Bis Anfang 2010 war Sibutramin als verschreibungspflichtiges Medikament auf dem Markt. Aufgrund zahlreicher Nebenwirkungen (insbesondere deutlich erhöhtes Herzinfarkt-Risiko für Herz-Kreislauf-Patienten sowie Herzklopfen, Blutdruckerhöhung, Verstopfung, Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit usw.) und gleichzeitig mäßiger Gewichtsreduktion hat die europäische Arzneimittelbehörde EMEA im Januar 2010 empfohlen, die Zulassung von Arzneimitteln mit Sibutramin aufzuheben.

Lebensmittel mit pharmakologisch wirksamen Gehalten an Sibutramin sind nicht zum Verzehr geeignet und schädigen aufgrund der bekannten zahlreichen Nebenwirkungen des Wirkstoffes Sibutramin die Gesundheit.

Das hessische Verbraucherschutzministerium bittet die Verbraucherinnen und Verbraucher, zu Hause eventuell noch vorhandene Ware nicht weiter zu verzehren.
 
Details zur Kennzeichnung und Aussehen der Produkte sind unter www.lebensmittelwarnung.de abrufbar.

Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, 
Landwirtschaft und Verbraucherschutz                 
Internet: www.hmuelv.hessen.de

Weitere Meldungen zu Sibutramin >

 




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse