Rückruf: Blei und Chrom in Kinderschaufel von Spielmaus (Vedes)

Im roten Lack dieser Kinderschaufel von Spielmaus (Eigenmarke von VEDES) steckt nicht nur Chrom VI sondern auch noch Blei in nicht unerheblichen Konzentrationen.

Blei kann eine chronische Vergiftung hervorrufen, die sich unter anderem in Kopfschmerzen, Müdigkeit, Abmagerung und Defekten der Blutbildung, des Nervensystems und der Muskulatur zeigt. Bleivergiftungen sind besonders für Kinder und Schwangere gefährlich. Es kann auch Fruchtschäden und Zeugungsunfähigkeit bewirken. Im Extremfall kann die Bleivergiftung zum Tod führen.

Zusätzlich zu erhöhter Toxizität und krebserregenden Eigenschaften verfügen Chrom VI-Verbindungen auch über ein hohes allergenes Potential.

Zwar besteht durch normale Verwendung der Schaufel keine direkte Gefahr, dennoch haben diese Stoffe absolut nichts in Kinderspielzeug verloren!

Stellungnahme von VEDES zum Rückruf SpielMaus Pflanzenstecher rot 23 cm

Lesen Sie mehr in der dazugehörigen RAPEX-Meldung.

 

Sie wissen, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de

Rapex Wochenmeldung vom 02.12.2011

Bild(er): RAPEX – © Europäische Gemeinschaften, 1995- 2011

   
Weitere Informationen  
   
Rapex Nummer: 21 1347/11
Kategorie: Spielzeug
Produkt: Kinder-Sandschäufelchen mit Holzgriff
Beschreibung: Rotlackierte Metall Schaufel mit Holzgriff. Eine Warnung auf einem Aufkleber lautet: „Nicht geeignet für Kinder unter 3 Jahren, da Verletzungsgefahr besteht, nur diesem unter sorgfältiger Aufsicht von Erwachsenen damit spielen.“
Meldendes Land: Deutschland
Herkunftsland: China
Marke: SPIELMAUS
Typ / Artikel-Nr.: Range Nr. 712 10 235, Product ref. 40093V
Barcode: unbekannt
GTIN (ehemals EAN-Nummer): 4016040400935
Art des Rückrufs / der Warnung: Freiwilliger Rückruf von Verbrauchern
Art der Gefährdung: Chemisch
  Es besteht ein chemisches Risiko wegen der hohen Gehalte an Blei und Chrom in der roten Farbe. Der Bleigehalt liegt bei 969 mg / kg bis 1540 mg / kg. Das Niveau von Chrom bei 227 mg / kg bis 350 mg / kg
Vorfälle: unbekannt
Entspricht nicht : der Spielzeug-Richtlinie und der einschlägigen europäischen Norm EN 71-3
Screenshot der Originalmeldung:
   

 

Erstveröffentlichung in Englisch als Wochenübersicht der RAPEX-Meldungen der Europäischen Kommission, Generaldirektion für Gesundheit und Verbraucher auf der offiziellen Webseite „Europa“ der Europäischen Union durch das EU-Schnellwarnsystem für Non-Food-Produkte (RAPEX) http://ec.europa.eu/rapex © Europäische Gemeinschaften, 2005 – 2011 Die Europäische Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen

Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission: © CleanKids-Magazin, 2009 – 2011 – Die Verantwortung für die Übersetzung liegt ausschließlich bei CleanKids-Magazin

Die offiziellen Kontaktstellen der Mitgliedstaaten und der EFTA / EWR-Staaten veröffentlichen diese Informationen in einer wöchentlichen Übersicht. Unter den Bedingungen von Anhang II.10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG) obliegt die inhaltliche Verantwortung für die bereitgestellten Informationen der jeweilig meldenden Stelle.

Im Zweifelsfall gilt immer die Fassung des Originaldokuments – einsehbar unter: http://ec.europa.eu/rapex

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.