CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

29.11.2011   |   Allgemein

Besondere Weihnachtsgrüße um die Welt schicken und Babys in den Entwicklungsländern helfen


Franziska van Almsick gestaltet eine besondere Weihnachtskarte für die Aktion „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis*“ von Pampers für UNICEF

Aktionsbotschafterin Franziska van Almsick hat für die Aktion „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis“ von Pampers für UNICEF eine besondere UNICEF Weihnachtskarte gestaltet. In dieser Karte spiegeln sich nicht nur ihre Eindrücke und Erlebnisse aus der Projektreise in die Zentralafrikanische Republik wider, Franziska van Almsick will mit dieser Karte besonders zur Weihnachtszeit auf die tödliche Bedrohung durch Tetanus bei Neugeborenen aufmerksam machen.

Mit der Weihnachtskarte unterstützt Pampers die Arbeit von UNICEF. Außerdem steht die Karte als E-Card auf www.pampers.de/UNICEF zur Verfügung: Pro verschickter E-Card spendet Pampers den Wert einer Impfdosis an UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen.**

Gemeinsam Tetanus bei Neugeborenen weltweit besiegen und 130 Millionen Mütter und ihre Babys vor der grausamen Krankheit schützen:

Franziska van Almsick macht sich in diesem Jahr für die Aktion „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis“ von Pampers für UNICEF stark. Mit einer selbst gestalteten Weihnachtskarte möchte sie besonders zur Adventszeit ein Zeichen setzen: „Weihnachten ist für mich ein besinnliches Fest, bei dem es Zeit ist, über den Tellerrand zu blicken und anderen Menschen zu helfen, denen es ist nicht so gut geht. Alle neun Minuten stirbt immer noch in den Entwicklungsländern ein Neugeborenes an Tetanus, für mich besonders als Mutter unvorstellbar!“, sagt Franziska van Almsick.

Auf ihrer Projektreise in die Zentralafrikanische Republik mit Pampers und UNICEF lernte sie das Land von zwei Seiten kennen, die unterschiedlicher nicht sein können: „Trotz der schweren Lebensbedingungen und der großen Armut strahlen die Menschen eine unglaubliche Lebensfreude aus. Und genau diese Lebensfreude möchte ich mit dem Kartenmotiv ausdrücken und Aufmerksamkeit für die Aktion schaffen. Es ist so einfach zu helfen und mit der Karte kann ich meinen ganz persönlichen Beitrag zur Aktion leisten“, so die Aktionsbotschafterin.

Pampers unterstützt

Franziska van Almsick macht sich mit der UNICEF-Weihnachtskarte für die Aktion von Pampers für UNICEF „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis“ stark, um zu helfen, Mütter und ihre Babys vor Tetanus zu schützen.

Seit 2006 ist es Ziel der Aktion gemeinsam Tetanus bei Neugeborenen zu besiegen. Für jede verkaufte Packung Pampers und weitere Produkte von Procter & Gamble*** aus der Kampagne von Pampers für UNICEF wird der Gegenwert einer Impfdosis gegen Tetanus bei Neugeborenen an UNICEF gespendet.

Die Pampers/UNICEF-Weihnachtskarte der Aktionsbotschafterin Franziska van Almsick gibt es in limitierter Auflage und unterstützt die Aktion von Pampers für UNICEF.

 

WEITERE SPENDENMÖGLICHKEITEN

Trotz des großen Erfolgs der Aktion „1 Packung = 1 lebensrettende Impfdosis*“ sind noch immer 130 Millionen Frauen und ihre Babys in 39 Ländern weltweit von der tödlichen Krankheit Tetanus bedroht. Neben dem Kauf von Pampers kann die Aktion auch durch den Kauf weiterer Marken von Procter & Gamble und über verschiedene Mechaniken im Internet tatkräftig unterstützt werden – gemeinsam im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen.

 

Pampers Village: Miffy – eine Geschichte, die Leben rettet!

Auf www.pampers.de/unicef gibt es eine kostenlose Geschichte mit dem bekannten Hasenmädchen Miffy. Die Geschichte kann für das eigene Kind personalisiert werden und auch auf der Pinnwand auf Facebook mitgeteilt werden. Für jede gelesene Geschichte spendet Pampers den Wert einer Impfdosis an UNICEF, um UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen zu helfen.

• „1 Geschichte = 1 lebensrettende Impfdosis** “
• „Auf Facebook mitteilen = 1 lebensrettende Impfdosis*** “

 

Pampers Village: Jeder Klick zählt!

Auf www.pampers.de/unicef finden Sie eine Grußbotschaft der diesjährigen Aktionsbotschafterin Franziska van Almsick. Für jeden Klick auf diese Grußbotschaft auf Pampers Village spendet Pampers ebenfalls den Wert einer Impfdosis an UNICEF.

• „1 Videoklick = 1 lebensrettende Impfdosis*** “

Pampers Facebook Deutschland: Jeder Fan und jedes Foto zählen

Auch in diesem Jahr wird die Aktion auf Facebook fortgesetzt. Pro Fan und für jedes hochgeladene Foto auf der Facebook Seite http://www.facebook.com/PampersDeutschland von Pampers Deutschland spendet Pampers den Wert einer Impfdosis an UNICEF.***

• „1 Fan = 1 lebensrettende Impfdosis*** “

• „1 Foto = 1 lebensrettende Impfdosis*** “

 

 

 

 

* Mit jedem Kauf einer Packung Pampers mit UNICEF-Logo spendet P&G 0,053 Euro bzw. 0,08 CHF an UNICEF, um zu helfen, Frauen im gebärfähigen Alter in einem Entwicklungsland gegen Tetanus zu impfen. Dieser Betrag entspricht z.B. den Kosten für eine Tetanus-Impfdosis. Weitere Informationen finden Sie auf www.unicef.org. UNICEF bevorzugt keine Produkte oder Marken. Pampers unterstützt UNICEF.

** Für jeden digitalen Beitrag (QR Scan, Videoklick, E-Card), der bis zum 31.12.2011 über www.pampers.de geleistet wird (bis zu insgesamt 200.000 Beiträge), unterstützt Pampers UNICEF im Kampf gegen Tetanus bei Neugeborenen mit €0,053. Dieser Betrag entspricht zum Beispiel den Kosten für eine Tetanus-Impfdosis. UNICEF bevorzugt keine Produkte oder Marken . Pampers unterstützt UNICEF.

*** Mit jedem Kauf einer Packung Pampers, Ariel, Swiffer, Mr. Proper, Antikal und Febrèze mit UNICEF-Logo bzw. aus dem UNICEFAktionsdisplay spendet P&G 0,053 Euro bzw. 0,08 CHF an UNICEF, um zu helfen, Frauen im gebärfähigen Alter in einem Entwicklungsland gegen Tetanus zu impfen. Dieser Betrag entspricht z.B. den Kosten für eine Tetanus-Impfdosis.

*** Mit jedem Kauf einer Packung Lenor mit UNICEF-Logo spendet P&G 0,011 Euro bzw. 0,016 CHF an UNICEF. Weitere Informationen finden Sie auf www.unicef.org. UNICEF bevorzugt keine Produkte oder Marken. Ariel, Swiffer, Mr. Proper, Antikal, Lenor und Febrèze unterstützen das Pampers-UNICEF Programm.




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse