Österreich: Vorsorglicher Rückruf von Räucherlachs Salmo Salar Superior des Importeurs Westcoast Seafood

Wien (OTS) – Als vorbeugende Maßnahme zur Sicherheit der Konsumenten wird der Artikel 8118 Räucherlachs Salmo Salar Superior geschnitten, Importeur „Westcoast Seafood“, zurückgerufen. Bei einer Routineuntersuchung wurden in einer Probeeinheit Listerien nachgewiesen. Auch wenn eine weitere Probe dieser Charge das Ergebnis nicht bestätigte, wird aus Gründen der Sicherheit die gesamte Charge vorsorglich gesperrt.

Im Rahmen einer laufenden Überprüfung aller Produkte wurden in einer Einheit Räucherlachs Salmo Salar Superior geschnitten (Artikel Nr. 8118, MHD 28.11.2011) des Importeurs „Westcoast Seafood“ Listerien festgestellt. Obwohl eine weitere Probe dieser Charge keine derartigen Bakterien aufgewiesen hat, wird die gesamte Charge des Produktes zurückgeholt – dies vorbeugend und um den Verbrauchern jede Sicherheit zu garantieren.

Alle dafür notwendigen Maßnahmen wurden bereits getroffen und parallel auch die Behörden informiert. Bereits gekaufte Artikel können im Geschäft zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird auch ohne Kassenbeleg rückerstattet.  (Presseportal.de)

 

 

Weitere Informationen:
Listerien können neben Übelkeit, Erbrechen oder Durchfall nach dem Verzehr betroffener Lebensmittel auch nach längerer Inkubationszeit (z.T. über 3 Wochen) Symptome ähnlich eines grippalen Infekts auslösen. Hierbei ist insbes. die Gesundheit von Schwangeren, kleineren Kindern und Immungeschwächten gefährdet. Sollten oben genannte Symptome auftreten, gehen Sie umgehend zu Ihrem Hausarzt und informieren ihn.

 

 

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.