CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

22.11.2011   |   Haus & Garten

Appell: Jetzt Rauchmelder installieren


CleanKids appelliert an alle Leserinnen und Leser die Vorweihnachtszeit als Anlass für die Installation von Rauchmeldern zu nutzen, bzw. schon vorhandene Geräte auf Funktionstüchtigkeit zu überprüfen.

(ck) – Die Advents- und Vorweihnachtszeit ist nicht nur besinnlich, es ist auch die Zeit der Brände. Allgegenwärtig ist die Brandgefahr – präventiver Brandschutz umso wichtiger. Allein in Deutschland sterben Monat für Monat 50 Menschen durch Brände im Haus oder in der Wohnung. Sehr oft sind dabei Kinder betroffen.

Ein Brand entsteht sehr schnell durch allzu sorglosen Umgang mit Kerzen und offenem Feuer. Viele Brände können rechtzeitig entdeckt und schlimmeres Verhindert werden, wenn Rauchmelder installiert sind. Schon für wenige Euro sind die lebensrettenden Rauchmelder in Baumärkten und Fachhandel erhältlich. Auch eine Geschenkidee die Sicherheit bringt.

Eine Investition, die im Falle eines Falles durch lautes Pfeifen wertvolle Zeit verschafft um Kinder und sich selbst in Sicherheit zu bringen.

Für Kinder sind schon drei Atemzüge voll Rauch ausreichend, um eine schwere Rauchvergiftung oder Bewusstlosigkeit auszulösen.

 

CleanKids appelliert an alle Leserinnen und Leser die Vorweihnachtszeit als Anlass für die Installation von Rauchmeldern zu nutzen, bzw. schon vorhandene Geräte auf Funktionstüchtigkeit zu überprüfen.
 

 

Sechs Tipps zum Vermeiden von Bränden
 
Zusätzlich zum Einsatz von Rauchmeldern können Erwachsene im Alltag  Brandrisiken ausschalten, bevor sie entstehen:
 
Lassen Sie Kinder nie mit brennenden Kerzen oder offenem Feuer alleine.
 
Dunkeln Sie Lampen nicht mit Tüchern oder Papier ab.
 
Schalten Sie Elektrogeräte wie Bügeleisen ab und ziehen Sie den Stecker heraus, wenn Sie das Haus verlassen.
 
Lassen Sie brennende Kerzen niemals unbeobachtet.

Benutzen Sie keine Lichterketten in Kinderzimmern. Hier werden Defekte oftmals zu spät bemerkt.

Lassen Sie Streichhölzer oder Feuerzeuge niemals für Kinder erreichbar herumliegen.
 
 

Weitere Informationen zum Thema Prävention von Bränden und Verletzungen finden sich unter www.kindersicherheit.de und www.paulinchen.de

 




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse