Wertebildungs-Plattform online: Kinder brauchen Werte – und so werden sie erlebbar

Heute geht ein neues Angebot für Eltern und pädagogische Fachkräfte online: Die Wertebildungs-Plattform im Verbundprojekt „Wertebildung in Familien“ des Deutschen Roten Kreuzes. Unter www.wertebildunginfamilien.de finden Laien und Experten praxiserprobte Anleitungen zum Spielen, Diskutieren und Erleben von Werten.

Heribert Rollik, Projektleiter beim Deutschen Roten Kreuz, sagt: „Die Wertebildungs-Plattform ist ein Meilenstein für die Familienbildung. Werte sind zwar in jeder Form pädagogischer Arbeit enthalten. Aber konkrete Angebote gab es bislang wenig. Ab sofort können sich Eltern und Erzieher kompakt und kostenlos Anregungen für die Wertesensibilisierung von Kindern und Jugendlichen holen.“

Die Angebote unterstützen Eltern bei Fragen wie „Welche Filme, Bücher und Computerspiele sind zu empfehlen?“ „Was bedeutet Familie, Freundschaft und Tradition für uns?“ „Was braucht mein Kind und was brauche ich?“ oder „Wie kann ich Vertrauen und Nähe zu meinem Kind bei einer Trennung stärken?“

Das Angebot wird ständig erweitert. Schon jetzt enthalten sind Anleitungen für Kletterwochenenden für Väter und Kinder, das „Schmunzelsteinchen“-Spiel, Werterucksäcke, Glücksboxen und Wertekoffer, Basteln für einen guten Zweck, Autogenes Training und vieles andere mehr. Zahlreiche Literaturhinweise, ein Glossar der pädagogischen Fachbegriffe und ein Terminkalender runden das Angebot ab.

Entwickelt wurden die Angebote bundesweit in ausgewählten Einrichtungen der Familienbildung – kommunalen und freien Trägern unterschiedlichster Weltanschauung. Zusammengeführt und aufbereitet wurden die Angebote im Projekt „Wertebildung in Familien“. Es wird gefördert vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Träger ist das Deutsche Rote Kreuz.

www.wertebildunginfamilien.de

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.