CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

23.9.2011   |   Rückrufe Möbel / Wohnen

Rückruf: IKEA ruft Spiegelglas Schiebetür ELGÅ FENSTAD zurück

IKEA bittet alle Kunden, die einen ELGÅ Kleiderschrank mit FENSTAD Schiebetüren aus Spiegelglas des Lieferanten #12650 mit dem Datumsstempel 1010 – 1048 besitzen, sich umgehend beim Kundenservice in ihrem IKEA Einrichtungshaus zu melden.

Zusätzlich steht die kostenfreie Servicenummer (0800) 4532364 zur Verfügung. Dort erfahren sie, wie sie eine kostenlose Ersatztür erhalten können.

IKEA liegen Berichte vor, dass sich der Spiegel ablösen und herunterfallen kann. Dabei kann er in scharfe Splitter zerbrechen. Der Spiegel stellt aufgrund des Glasbruchrisikos und seines hohen Gewichts eine Gefahr für unsere Kunden dar. Wir wissen von einem Vorfall, bei dem sich ein Kunde eine Schnittverletzung zuzog, die genäht werden musste.

ELGÅ Schrank mit FENSTAD Spiegelglas Schiebetür
ELGÅ Schrank mit FENSTAD Spiegelglas Schiebetür

ELGÅ FENSTAD Schiebetür aus Spiegelglas wird von drei verschiedenen Lieferanten produziert. Nur Schiebetüren des Lieferanten #12650 mit dem Datumsstempel 1010 – 1048 (März bis November 2010) sind vom Rückruf betroffen. Lieferantennummer und Datumsstempel sind auf der Rückseite der Tür am unteren Ende zusammen mit dem IKEA Logo und dem Schriftzug „Made in Sweden“ aufgedruckt. Andere Kleiderschrankschiebetüren sind von dem Rückruf nicht betroffen.

 

Lieferantennummer und Datumsstempel auf der Innenseite der ELGÅ FENSTAD Schiebetür aus Spiegelglas

Wir bitten für die entstandenen Unannehmlichkeiten um Entschuldigung.

IKEA Deutschland Verkaufs-GmbH
Am Wandersmann 2 – 4
65719 Hofheim-Wallau

www.ikea.com/ms/de_DE




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse