CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

23.8.2011   |   Freizeit und Urlaub - Für Kinder

Berlin: Auf gehts Kinder – Mitmachen im BfR-Schnupperlabyrinth


Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) lädt zu Themenwochenenden in das didaktische Pflanzenlabyrinth nach Berlin-Marienfelde ein

Auch an den kommenden Wochenenden lädt das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) mit besonderen Themen zum Mitmachen in sein Schnupperlabyrinth am Diedersdorfer Weg 1 in Berlin-Marienfelde ein. Auf die Besucherinnen und Besucher wartet neben dem Besuch des didaktischen Pflanzenlabyrinths ein Programm rund um die Themen Riechen und Schmecken, Artenvielfalt und Bioenergie.

 

Das Programm im Einzelnen:
 
Samstag, 27.8.2011, 10-18 Uhr: Artenvielfalt in Marienfelde
 
Die NaturRanger des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) aus Marienfelde stellen den NABU Berlin und die Aktivitäten der NaturschutzStation Marienfelde mit dem Grünen Klassenzimmer und dem NaturschutzPark vor. Außerdem präsentieren die JuniorRanger „die Zwiebelfrösche“ die Artenvielfalt (Biodiversität) in Marienfelde und eine Imkerei.

 
Samstag, 3.9. und Sonntag, 4.9.2011, jeweils 10-18 Uhr:

Bioenergieerzeugung aus Energiepflanzen und anderen nachwachsenden Rohstoffen
 
Die BioenergieBeratungBornim GmbH (B³), eins von zwölf Beratungsteams unter dem Dach der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR), stellt das Modell einer Biogasanlage und verschiedene Energieträger, wie z.B. Mais, Holz, Kohle etc. vor. Besucherinnen und Besucher lernen die Energieträger kennen, die Bioenergie enthalten, Maskottchen Bauer Hubert führt auf unterhaltsame Weise durch das Programm, und die Kinder können mit Play-Mais basteln.

 
Samstag, 10.9. und Sonntag, 11.9.2011, jeweils 10-18 Uhr:
 
Schmecken und Riechen – Wie funktionieren unsere Sinne?
 
Auf der Bühne des BfR-Schnupperlabyrinths bietet Professor Dr. Bernhard Tauscher von der Arbeitsgemeinschaft Geschmacksforschung e.V. unterschiedliche Tests an, mit denen die Besucherinnen und Besucher ihre Wahrnehmung überprüfen und ihren Geruchs- und Geschmackssinn testen können, z.B. zu den Fragen: Schmeckt man Zimt? Was ist scharf? Was ist das für ein Gewürz und wozu kann ich es nutzen?
 

Sonntag, 18. September, 10-18 Uhr:

BfR-Kinderuni: Ist auch wirklich drin, wonach es schmeckt?
 
Stammt das Erdbeeraroma in der Marmelade wirklich von Erdbeeren oder aus dem Chemiebaukasten? Mit einem am Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) entwickelten und heute weltweit angewendeten molekularbiologischen Verfahren können Besucherinnen und Besucher Düften auf den Grund gehen. In einer nachgestellten Laborsituation zeigen BfR-Mitarbeiterinnen und –Mitarbeiter mit einem kleinen Experiment, wie diese Analyse aussieht und was dabei zu beachten ist. Zusammen mit Kindern wird DNA aus einer Banane isoliert und Inhaltsstoffe identifiziert.

 

 
Das BfR-Schnupperlabyrinth ist seit 2009 nunmehr das dritte didaktische Pflanzenlabyrinth des Bundesinstituts für Risikobewertung. Auf einem fünf Hektar großen Feld stellen Pflanzen und Wege aus der Luft betrachtet das Schweinchen Schnuffi dar, das an einer Rose schnuppert. Ein rund 2,5 Kilometer langer Weg und diverse Irrwege führen durch einen Dschungel aus Mais, Hirse, Amaranth und zahlreichen Duft- und Aromapflanzen. Auf dem Weg durch das Labyrinth erfahren die Besucherinnen und Besucher Wissenswertes über Duft- und Aromastoffe. Wie werden sie wahrgenommen? Welche Rolle spielen sie für den Menschen und in der Tier- und Pflanzenwelt? Wie werden Duft- und Aromastoffe gesundheitlich bewertet?
 
Duftorgeln, Riech- und Geschmacksbeete und ein „Stinkodrom“ mit landwirtschaftlichen Gerüchen laden unterwegs dazu ein, ganz unterschiedliche Düfte zu erschnuppern und zu erkennen. Im mehr als 1000 Quadratmeter großen Eingangsbereich können Kinder spielen und auf einer Strohburg toben. Hier wird außerdem an den Wochenenden für das leibliche Wohl gesorgt.

 
Weitere Informationen, eine Anfahrtsbeschreibung und ein Video finden Sie unter: www.pflanzenlabyrinth.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse