Erstickungsgefahr bei Babywippe von Osann

Bei dieser Babywippe von Osann besteht Erstickungsgefahr durch verschluckbare Kleinteile. Die Meldung an die europäische Rapex Warnliste stammt aus Finnland. Da diese Wippe aber auch für deutsche Verbraucher erhältlich ist/war, informieren wir an dieser Stelle.

Lesen Sie mehr in der dazugehörigen RAPEX-Meldung.

Weitere Informationen zu dieser Meldung:

Osann hat uns darüber informiert, daß die Babywippe seit 2010 mit modifizierten Stofftieren produziert wird. Bei diesen Modellen lassen sich die Augen der Tierchen nicht mehr ablösen.

Eltern, die dieses Produkt besitzen, sollten vor der weiteren Nutzung entweder die an der Wippe befestigten Stofftiere kontrollieren und bei Bedarf komplett entfernen bzw. die aufgesetzten Augen entfernen!

Wenn Sie ein neueres Modell besitzen oder unsere Tipps befolgen, geht keinerlei Gefahr von dieser Wippe aus und sie kann bedenkenlos weiterverwendet werden.

Wir danken dem Unternehmen für die umgehende und für Eltern doch recht wichtige Information

 Stellungnahme bzw. Verbraucherinformation von Osann >>

 

Sie wissen, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de

Rapex Wochenmeldung vom 19.08.2011

 

Bild(er): RAPEX – © Europäische Gemeinschaften, 1995- 2011

   
Weitere Informationen  
   
Rapex Nummer: 5 0804/11
Kategorie: Babyartikel und Kinderausstattung
Produkt: Kinderwippe Swing Hippo
Beschreibung: Osann Swing-Hippo Wippe. Am Griff sind Plüschtiere aufgehängt. Die Stofftiere sind ein Kaninchen, ein Elefant und eine Maus. Die Wippe ist in vielen verschiedenen Farben erhältlich: rosa-grau, blau-braun, beige-schwarz und schwarz-rot-grau, lime-braun
Meldendes Land: Finnland
Herkunftsland: Unbekannt
Marke: Osann
Typ / Artikel-Nr.: unbekannt
Barcode: unbekannt
GTIN (ehemals EAN-Nummer): unbekannt
Art des Rückrufs / der Warnung: Freiwilliger Rückruf von Verbrauchern
Art der Gefährdung: Verletzungen
  Es besteht Erstickungsgefahr, weil die Stofftiere, die an dem Griff hängen kugelförmige Augen haben, die sich leicht ablösen und verschluckt werden können
Vorfälle: unbekannt
Entspricht nicht : unbekannt
Screenshot der Originalmeldung:
   

 

Erstveröffentlichung in Englisch als Wochenübersicht der RAPEX-Meldungen der Europäischen Kommission, Generaldirektion für Gesundheit und Verbraucher auf der offiziellen Webseite „Europa“ der Europäischen Union durch das EU-Schnellwarnsystem für Non-Food-Produkte (RAPEX) http://ec.europa.eu/rapex © Europäische Gemeinschaften, 2005 – 2011 Die Europäische Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen

Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission: © CleanKids-Magazin, 2009 – 2011 – Die Verantwortung für die Übersetzung liegt ausschließlich bei CleanKids-Magazin

Die offiziellen Kontaktstellen der Mitgliedstaaten und der EFTA / EWR-Staaten veröffentlichen diese Informationen in einer wöchentlichen Übersicht. Unter den Bedingungen von Anhang II.10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG) obliegt die inhaltliche Verantwortung für die bereitgestellten Informationen der jeweilig meldenden Stelle.

Im Zweifelsfall gilt immer die Fassung des Originaldokuments – einsehbar unter: http://ec.europa.eu/rapex

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.