Großeltern sind für die gesunde Entwicklung der Enkel von großem Wert

Ohne Großeltern wäre der Alltag in vielen Familien schwer zu bewältigen. Aber der Einsatz von Oma und Opa tut den Enkeln auch langfristig gut, berichtet das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“. „Es gibt Hinweise, dass der Kontakt zu den Großeltern die Gesundheit der Kinder stärkt“, sagt der australische Biologe David Coall als Ergebnis einer Studienanalyse.

„Auch schult er die Fähigkeit, mit anderen umzugehen und  sich in sie hineinzuversetzen.“ Wenn es in der Familie kriselt, seien die Großeltern besonders wichtig: „Sie nehmen den Stress von den Kindern.“ 

 

Das Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“ 8/2011 liegt in den meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung an Kunden abgegeben.

Apothekenmagazin „Senioren Ratgeber“
www.senioren-ratgeber.de

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Sandra sagt:

    Wir werden nicht umhin kommen, dass alle Generationen an einem Strang ziehen. Die klassische Kleinfamilie war sowieso nur eine kurze Übergangserscheinung. Es haben früher immer mehrere Generationen unter einem Dach gelebt und dies wird wohl auch in der Zukunft wieder so sein. Wenn auch nicht direkt unter einem Dach, so werden jedoch neue Formen des Zusammenlebens zwischen den Generationen entstehen. Erst kürzlich habe ich hierzu einen interessanten Beitrag von dem Philosophen Richard David Precht gelesen, den ich nur empfehlen kann: http://bit.ly/nEFAgl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.