CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe
Freiwilliges CleanKids Online-Abo
22.7.2011     Freizeit und Urlaub    0

Aktion Das Sichere Haus: Am Wasser müssen Eltern wachsam sein

Eltern müssen daher immer noch ein wachsames Auge auf ihren plantschenden Nachwuchs haben – besonders im Urlaub am Pool, Meer oder an der See. Zur Sicherheit sollten die Kinder dort weiterhin zumindest Schwimmflügel tragen. Darauf weist die Aktion Das Sichere Haus (DSH), Hamburg, hin.

Kinder, die das „Seepferdchen“-Abzeichen haben, sind keine geübten Schwimmer

DSH-Geschäftsführerin Dr. Susanne Woelk ist selbst Trainerin in einem Hamburger Schwimmverein. Sie berichtet, dass viele Eltern gerade vor Beginn der Sommerferien auf Biegen und Brechen wollen, dass ihr Kind das „Seepferdchen“-Abzeichen bekommt. „Das Motiv ist leider oft ein egoistisches“, so Woelk: „Die Väter und Mütter wollen sich im Urlaub mit dem guten Gefühl in Liegestuhl oder im Strandkorb entspannen, dass ihr Kind ja schwimmen kann und sie sich nicht darum kümmern müssen. Oft sind die Kinder dann stundenlang ohne Aufsicht.“

Dann kann es schnell gefährlich werden. Ein Beispiel: Ein Sechsjähriger schwimmt in einem Badesee mit anderen Kindern zu einem etwa 50 Meter entfernten Ponton. Dort wird lange gespielt und getobt. Dann der Rückweg: Das Kind ist müde und ausgekühlt. Wind sorgt für Wellen, mit denen das Kind nicht umgehen kann. Seine Kraft schwindet schnell, es schafft den Weg nicht, ruft um Hilfe. Zu seinem Glück hört das ein aufmerksamer Vater, schleppt das Kind ans Ufer und übergibt es den dort sitzenden Eltern.

 
Mehr Sicherheit gibt erst das „Bronze“-Abzeichen

„Erst mit dem Jugendschwimmabzeichen Bronze (früher: „Freischwimmer“) sind die Kinder im Wasser einigermaßen sicher unterwegs“, sagt Woelk. Denn während die Kinder für das „Seepferdchen“ nur 25 Meter schwimmen müssen – bei ruhigem Wasser unter Aufsicht in einer Schwimmhalle –, sind es für das Bronze-Abzeichen immerhin schon 200 Meter. Weitere Sicherheit schaffen die Eltern am Urlaubsort selbst, indem sie mit den Kindern den Strand oder den Pool ausprobieren und ihnen genau sagen, bis wohin sie allein schwimmen dürfen – zum Beispiel bis dahin, wo sie noch stehen können.

Im Pool sind die Bereiche um Abflussrohre und Ansauganlagen tabu – das Kind kann dort festgesogen werden und sich nicht selbst befreien. Zusätzlich sollten die Eltern sich einen Platz suchen, von dem aus sie ihr Kind immer im Auge haben. Zudem sollten Eltern die Schwimmfähigkeit ihrer Kinder lieber unter- als überschätzen und neben dem Kind herschwimmen, wenn es die Herausforderung einer längeren Strecke annehmen will.
 

Aktion DAS SICHERE HAUS e.V. (DSH)
www.das-sichere-haus.de

Stichwörter: , , ,



Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein Hinweis zu den Kommentaren


einer Funktion, die Sie wenn dann freiwillig nutzen: Sie müssen dies nicht tun und wir bitten ausdrücklich darum, auf jeden Fall ein Pseudonym zu verwenden. Das genutzte Pseudonym wird in der Datenbank gespeichert und ist nicht für Dritte zugänglich.

Bitte beachten: Alle Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft - daher kann es unter Umständen einige Zeit dauern, bis Sie ihren Kommentar hier sehen können. Kommentare die offensichtlich mehr dazu dienen eine Internetadresse zu bewerben werden nicht freigeschaltet. Verweise auf Onlineshops werden entfernt!

help

- Anzeige -
stich

Stichwörter zum Artikel

, , ,

PayDay: CleanKids-Magazin sucht freiwillige Online-Abonnenten
Der CleanKids Buchtipp – Anzeige

Babyjahre
Der erfahrene Kinderarzt Remo H. Largo hat mit seinem Standardwerk ein Erziehungsbuch ganz anderer Art geschrieben

Die "CleanKids Rückruf-Ticker App" informiert zeitnah über alle veröffentlichten Produktrückrufe und Verbraucherwarnungen
Suchen
Eilmeldungen
  • Rückruf: Glassplitter – Weiand GmbH ruft Glas-Gewürzmühlen “Kania Pfeffer bunt” via Lidl zurück
  • Rückruf: Chlorat – PENNY ruft Bio Tiefkühl-Broccoli zurück
  • Rückruf: Glasscherben – EDEKA ruft „GUT&GÜNSTIG Apfelmus” zurück
  • Rückruf: Listerien im Käse – Bergpracht ruft viele weitere Käsesorten zurück
  • Strangulationsgefahr – IKEA ruft Betthimmel für Kinder zurück
  • Rückruf: Milupa ruft Aptamil PDF Spezialnahrung für Frühgeborene zurück
  • Brandgefahr: Geschirrspüler der Marken Bosch, Siemens, Neff, Constructa und Junker+Ruh
Kinder schützen !
Kinder schützen - Der UV-Index (UVI) gibt wichtige Empfehlungen zum Schutz vor gefährlicher UV-Strahlung. Hier gehts zur Deutschlandkarte mit den Übersichtswerten
Zeckenzeit
Gift im Tee

tee

Fencheltee teilweise hochbelastet mit Langzeitgift PA
Wie der WDR berichtete, sind Fenchel Tees teilweise hochbelastet mit Pyrrolizidinalkaloiden (PA). Das gefährdet aber ausgerechnet Schwangere, Stillende und Kleinkinde

AKTUELL IM TEST
Linktipp

Wir machen Spielzeug e.V. gibt Antworten und Lösungen für die Herstellung von Spielzeug in Kleinbetrieben und Manufakturen

- Anzeige -