CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

01.7.2011   |   Publikationen

ÖKO-TEST Kompakt Discounter

Das aktuelle ÖKO-TEST Kompakt Discounter gibt es seit dem 1. Juli 2011 im Zeitschriftenhandel. Das Heft kostet 5,00 Euro.

Was Aldi, Lidl & Co zu bieten haben: Viele wissen nicht, dass die größten Bio-Anbieter in Deutschland die Discounter sind. Allen voran Aldi. Lidl setzt dagegen etwas mehr auf fair gehandelte Produkte. Doch die wenigsten Verbraucher gehen davon aus, dass Bio-Lebensmittel aus dem Discounter die strengen Kriterien des ökologischen Landbaus völlig erfüllen, wie eine Studie des Bundesernährungsministeriums zeigt. ÖKO-TEST wollte deshalb wissen, wie „bio“ die Bio-Ware dort wirklich ist, ebenso wie es um die Qualität der fair gehandelten Produkte bestellt ist. Aber auch das Standardsortiment wurde von den Labors genau unter die Lupe genommen. Das neue ÖKO-TEST Kompakt Discounter wirft zudem einen Blick hinter die Kulissen: Wer steckt hinter welchem Discounter? Und wer zahlt die Zeche, wenn es immer billiger gehen muss?

TEST Standardsortimente:

In den Regalen der Discounter sind neben Lebensmittel auch Kosmetik, Kinderpflegeprodukte, Gesundheitspräparate und weitere Angebote zu finden. Mehr als 100 Produkte ließ ÖKO-TEST in verschiedenen Laboren überprüfen. Die vergebenen Noten rangieren zwischen „sehr gut“ und „mangelhaft“. Kritikpunkte sind etwa ein Fettschadstoff bei Pommes, der gesundheitliche Risiken birgt oder Lebensmittel, die mit zu viel Salz und Aroma aufgepeppt werden.

 

TEST Produkte mit Mehrwert:

Billig allein reicht inzwischen nicht mehr aus, um Kunden an die Discounter zu binden. Seit Langem findet sich auch ein mehr oder minder großes Bio-Sortiment in den Regalen. Nachhaltig gefangener Fisch und fair gehandelter Kaffe oder Kakao ergänzen das Angebot. Auch hier sind viele „sehr gute“ Produkte dabei, allerdings auch Produkte die verbesserungswürdig sind.

 

Aus dem Inhalt

Markenname versus Eigenmarken: Ob Essen, Trinken oder Kleidung – die meisten Discounter setzen auf Eigenmarken. Sie sind günstiger als die bekannten Markenprodukte, und auch die Qualität stimmt in der Regel. ÖKO-TEST geht der Frage nach, wer die Eigenmarken eigentlich produziert.

Warum Bio im Discounter so billig ist: Die Discounter haben sich in kürzester Zeit zu einer wichtigen Vertriebsschiene für die ökologisch angebauten Lebensmittel entwickelt. Für die etablierten Naturkostläden und Bio-Supermärkte hat das viele Nachteile, aber auch einige Vorteile.

Wie fair ist Lidl? Als der Discounter Lidl im Juni 2006 unter der Marke Fairglobe erstmals einige fair gehandelte Lebensmittel anbot, hagelte es Kritik. Nach fünf Jahren wird es Zeit für eine kleine Bilanz.

 

Bildquellen: ÖKO-TEST

ÖKO-TEST – www.oekotest.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

UV Warnungen und Prognosen

Aktueller UV-Index

Kinderhaut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlen

Schädigungen der Haut durch UV Strahlung finden bereits lange vor einem Sonnenbrand statt. Dieser bzw. die Rötungen sind die extreme Schädigung und sichtbare Anzeichen einer Verbrennung durch Strahlung


Aktuelle Tests…

netzpuppe

Bundesnetzagentur: Achtung Eltern – Besitz der Puppe „My friend Cayla“ verboten

Verkaufsverbot für Puppe „My friend Cayla“

Demnach sind die von der britischen Firma Vivid vertrieben Puppen nach Einschätzung der Bundesnetzagentur verbotene Spionagegeräte nach § 90 Telekommunikationsgesetz (TKG). Der Besitz, die Herstellung, der Vertrieb sowie die Einfuhr illegal, so die Behörde und kann sogar strafrechtlich verfolgt werden (§ 148 TKG).


Newsletter
Auswahl unserer Mailinglisten::
– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse