CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

20.6.2011   |   Freizeit und Urlaub

Flugreisen mit Kindern

Viele Eltern scheuen sich davor, mit kleinen Kindern eine Flugreise anzutreten. Doch eigentlich ist das Verreisen per Jumbojet die schonendste Art des Verreisens. Denn hier müssen Mama und Papa keine strapaziösen stundenlangen Autofahrten mit quengelnden Kindern auf dem Rücksitz meistern und demgegenüber sind längere Zugreisen ja bekanntermaßen schon für Erwachsene ohne Anhang eine Nervenprobe. Somit ist eine Reise nach Fuerteventura mit einem dreistündigen Flug wesentlich entspannter als eine ähnlich lange Autofahrt im deutschen Urlaubsreiseverkehr.

Hinzu kommt, dass Familien, die nur per Auto oder Bahn verreisen, manche schönen Reiseziele wie die Kanarischen Inseln entgehen. Sogar mit Kleinkindern ab einem Alter von etwa zwei Jahren kann man ohne Weiteres mit dem Flieger in den sonnigen Urlaub starten. Fuerteventura besitzt einen internationalen Flughafen und wird von allen großen deutschen Flughäfen angesteuert.

Reise nach Fuerteventura mit Kindern

Das Personal am Flughafen und an Bord ist auf kleine Gäste eingestellt und erleichtert den erholungsbedürftigen Eltern das Reisen mit dem Nachwuchs. Für Reisen an Ziele wie Fuerteventura benötigt man kein wesentlich anderes Gepäck als für eine Auto- oder Zugfahrt. Auf keinen Fall vergessen sollten Eltern einen guten Sonnenschutz für sich und die Kleinen. Mit dem Unterschied, dass an Bord für Vieles von Essen über Unterhaltung per Musik und Filmen sowie Toiletten bereits gesorgt ist. Und auch das Quengeln bleibt bei einer Flugreise aus, wenn der Nachwuchs das Treiben der Stewardessen interessiert verfolgt oder die Erde begeistert zum ersten Mal im Leben von oben bestaunt.

Wandern, Wellen und Wellness

Wenn man mit den Kleinen bereits das eine oder andere Nachbarland bereist hat und auch die Freizeitparks der Umgebung kennt, dann ist eine Reise nach Fuerteventura, um bei dem eingangs genannten Beispiel zu bleiben, eine tolle Abwechslung. Hinzu kommt, dass die nach Teneriffa zweitgrößte der Kanarischen Inseln sehr vielseitig ist und die unterschiedlichen Wünsche von Eltern und Kindern abdeckt. Im kargen, wüstenähnlichen, wilden Herzen der Insel kommen abenteuer- und wanderlustige Eltern auf ihre Kosten und in Hotels der unterschiedlichsten Kategorien relaxen sie bei köstlicher internationaler Küche sowie bei Wellness- und Fitnessprogrammen.

Mildes, kinderfreundliches Klima

Für die Kleinen jeden Alters gibt es zahlreiche tolle Ausflugsziele sowie Kinderbetreuung in den Hotels. Vor allem aber die wunderschöne Küstenlinie Fuerteventuras mit einsamen, herrlich weitläufigen weichen Sandstränden, mit romantischen Buchten mit schwarzem Lavasand oder mit dem regen Treiben an den Stränden der Touristenzentren bietet für alle Arten von Strand- und Meeresliebhabern etwas. Die geographische Lage Fuerteventuras bewirkt, dass hier das ganze Jahr über gleichmäßig milde Temperaturen herrschen. Somit holen sich auch die Kleinsten, guter Sonnenschutz vorausgesetzt, beim stundenlangen Planschen, Buddeln und Spielen am Strand weder einen Hitzschlag noch einen Sonnenbrand.




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse