EHEC – Verzehrswarnung für Tomaten, Gurken und Blattsalate soll aufgehoben werden

(ck) – Wie heute von mehreren Nachrichtenagenturen gemeldet wird, soll die Verzehrswarnung für Tomaten, Gurken und Blattsalate aufgehoben werden. Die Warnung vor Sprossen und Keimlingen bleibt aber weiterhin bestehen. Aus Berlin heisst es, daß sich die Hinweise auf einen direkten Zusammenhang zwischen EHEC und Sprossen aus einem Biohof aus Niedersachsen verdichten.

EHEC – der Mensch als Überträger?

Unterdessen rätseln Experten weiterhin über die Ursache des EHEC Ausbruchs. Wie die Ärztezeitung berichtet, vermuten Forscher nun das der aktuelle Erreger von Menschen stammt. Der EaggEC-Typ (EAEC) ist nach Angaben des Bundesinstituts für Risikobewertung (BfR) bislang nicht bei Tieren nachgewiesen worden, wohl aber beim Menschen.

Wie eine Sprecherin des hessischen Gesundheitsministeriums der Hannoverschen Allgemeinen Zeitung gegenüber erklärte, gibt es Hinweise darauf, daß die acht an EHEC erkrankten Gäste auf einer Veranstaltung in Göttingen Ende Mai, über eine Mensch zu Mensch Übertragung infiziert haben könnten. Demnach hat sich eine Mitarbeiterin des Cateringunternehmens, welches die Gäste belieferte, zuvor mit EHEC infiziert. Ein möglicher Zusammenhang wird nun von den Behörden geprüft.

 

 

Hygienetipps beim Umgang mit Lebensmitteln

Händewaschen mit Seife vor und nach Berührung mit Lebensmitteln

Obst, Gemüse und Salate weiterhin sehr gründlich waschen und ggf. schälen

Küchenarbeitsmittel wie etwa Schäler, Schneidebretter, usw. gründlich reinigen

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.