Rückruf in Österreich: E. Coli in Hirsch Salami des italienischen Herstellers Norc Toscana s.r.I.ineria

(ck) – Wie die Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH (AGES) mitteilt, wurden in der „Hirsch Salami“ des italienischen Herstellers Norc Toscana s.r.I.ineria eine Kontamination mit Shigatoxin bildenden Escherichia coli festgestellt.

Das Ware wurde als gesundheitsschädlich beurteilt; vor einem Verzehr der Ware wird ausdrücklich gewarnt.

Ob die betroffene Wurst auch auf dem deutschen Markt erhältlich war, ist uns derzeit nicht bekannt.

Die Probe wurde im Rahmen der amtlichen Routinekontrolle gezogen. Shigatoxin bildende E. Coli (STEC, Synonym EHEC, VTEC) sind Keime, die zu schweren Durchfällen und in Folge zu Nierenversagen führen können. Infektionen erfolgen meist über rohe Lebensmittel, die nicht mehr erhitzt werden, wie z. B. rohes Rinderfaschiertes, Mettwurst, Salami oder Rohmilch. Die Probe steht in keinem Zusammenhang mit dem gegenwärtigen EHEC-Ausbruch in Deutschland.

Bezeichnung der Ware: „Hirsch Salami“

Chargennummer: 1003
Mindesthaltbarkeitsdatum: 10.10.2011
Hersteller: Norc Toscana s.r.I.ineria IT 52048 Monte S. Savino Via delleMacine
Vertreiber: Mazza Domenico, Linz

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.