CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

13.5.2011   |   Rückrufe Ausstattung Baby & Kind

Verletzungsgefahr: Maclaren wiederholt Sicherheitswarnung für Buggys

(ck) – Bereits im November 2009 stellte Maclaren seinen Kunden auf Wunsch kostenlose Abdeckungen für die Klappgelenke aller Maclaren-Faltbuggys zur Verfügung. Maclaren hat das Risiko für Verletzungen durch das Klappgelenk bei allen nach Mai 2010 hergestellten Buggys eliminiert. Die Produkte haben jetzt ein verdecktes seitliches Klappgelenk, durch das ein mögliches Einklemmens vermieden wird. 

Verbraucher sollten bei der Verwendung von Buggys und Produkten mit beweglichen Teilen entsprechend der Produktsicherheitsanweisungen weiterhin vorsichtig sein. 18 Monate nach der ursprünglichen Bekanntgabe soll diese aktuelle Mitteilung die Verwender daran erinnern, dass sie sicherstellen sollten, dass Kinder  beim Auseinander- und Zusammenklappen vom Buggy ferngehalten werden. Der Buggy sollte unter keinem Umständen auseinander- oder zusammengeklappt werden, wenn das Kind darin sitzt.

Verletzungen: Maclaren hat Kenntnis von insgesamt 149 Vorfällen mit den Kinderwagen, darunter 37 gemeldete Verletzungen, die nach dem Kinderwagen-Rückruf im November 2009 aufgetreten sind. Zu diese gemeldeten Verletzungen gehören fünf Fingerspitzen Amputationen, 16 zusätzliche Platzwunden und 16 zusätzliche Fingerspitzen Einschlüsse / Quetschungen. Zum Zeitpunkt der ursprünglichen Meldung, gab es 15 Vorfälle, darunter 12 Berichte einer Amputation der Fingerspitze in den Vereinigten Staaten.

 

Maclaren möchte Verbraucher daran erinnern, dass die Abdeckungen für das Klappgelenk noch erhältlich sind.  Maclaren wird sie seinen Kunden weiterhin auf Anfrage kostenlos zur Verfügung stellen.

Abdeckungen für das Klappgelenkt erhalten Sie durch einen Anruf bei  01327 841320 oder, wenn Sie von außerhalb Großbritanniens anrufen, bei 0044 1327 841320. Sie können die Klappgelenkabdeckung auch online bei http://covers.maclaren.co.uk/ bestellen.

Website des Herstellers >




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse