Gefährlich: Herrenslipper von Artus mit Chrom VI

In diesen Herrenslippern von Artus Daimengte findet sich Chrom VI in der Einlegesohle, also in direktem Kontakt zum Fuss. Zusätzlich zu erhöhter Toxizität und krebserregenden Eigenschaften verfügen Chrom VI-Verbindungen auch über ein hohes allergenes Potential.

Lesen Sie mehr in der dazugehörigen RAPEX-Meldung.

Sie wissen, wo dieses Produkt verkauft wurde? recall@cleankids.de

Rapex Wochenmeldung vom 13.05.2011

Bild(er): RAPEX – © Europäische Gemeinschaften, 1995- 2011

Weitere Informationen
Rapex Nummer: 5 0419/11
Kategorie: Bekleidung, Textilien und Modeartikel
Produkt: Herrenschuhe
Beschreibung: Schwarze Herrenschuhe (Slipper), Oberteil aus schwarzem Leder, Innenfutter aus grauem Leder und schwarzem Textilgewebe, Vorfuß Einlegesohle aus grauem Gewebe, hinten Einlegesohle aus dunkelgrauem Leder, schwarz Kunststoff-Laufsohle mit der Aufschrift: „ARTUS, 41 „auf der Außenseite
Meldendes Land: Deutschland
Herkunftsland: Unbekannt
Marke: Artus
Typ / Artikel-Nr.: Artus Daimengte Schuhe, Art. Nr. 7011
GTIN (ehemals EAN-Nummer): unbekannt
Art des Rückrufs / der Warnung: Freiwilliger Austritt aus dem Markt
Art der Gefährdung: Chemisch
Es besteht ein chemisches Risiko, da das Leder der Einlegesohle  11,4 mg / kg Chrom (VI)  enthält
Vorfälle: unbekannt
Entspricht nicht : der nationalen Gesetzgebung
Screenshot der Originalmeldung:


Erstveröffentlichung in Englisch als Wochenübersicht der RAPEX-Meldungen der Europäischen Kommission, Generaldirektion für Gesundheit und Verbraucher auf der offiziellen Webseite „Europa“ der Europäischen Union durch das EU-Schnellwarnsystem für Non-Food-Produkte (RAPEX) http://ec.europa.eu/rapex © Europäische Gemeinschaften, 2005 – 2011 Die Europäische Kommission übernimmt keine Verantwortung für die Richtigkeit der bereitgestellten Informationen

Deutsche Übersetzung mit Lizenz der Europäischen Kommission: © CleanKids-Magazin, 2009 – 2011 – Die Verantwortung für die Übersetzung liegt ausschließlich bei CleanKids-Magazin

Die offiziellen Kontaktstellen der Mitgliedstaaten und der EFTA / EWR-Staaten veröffentlichen diese Informationen in einer wöchentlichen Übersicht. Unter den Bedingungen von Anhang II.10 der Richtlinie über allgemeine Produktsicherheit (2001/95/EG) obliegt die inhaltliche Verantwortung für die bereitgestellten Informationen der jeweilig meldenden Stelle.

Im Zweifelsfall gilt immer die Fassung des Originaldokuments – einsehbar unter: http://ec.europa.eu/rapex

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.