CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

28.4.2011   |   Allgemein

Nachhaltiger Einkauf: Nebenbei die Welt verändern

Berlin, 28. April 2011. „Bevor du dich daran machst, die Welt zu verändern, gehe drei Mal durch dein eigenes Haus“, sagt eine chinesische Weisheit. Wie man durch engagiertes Verhalten im Alltag und im eigenen Haushalt helfen kann, die Welt zu verändern, zeigt die VERBRAUCHER INITIATIVE in ihrer neuen Broschüre „Nachhaltig einkaufen“.

Was wir essen und trinken, wie wir uns kleiden, wohin wir in Urlaub fahren – unsere Konsumentscheidungen haben immer auch Folgen für Mensch und Umwelt. Die Wahl eines nachhaltigen Produktes oder eines engagierten Unternehmens ist jedoch nicht immer einfach. Umso wichtiger werden Informationen, die Verbrauchern bei der Bewertung der Produkte und der dahinter stehenden Unternehmen helfen. Durch die Wahl nachhaltiger Unternehmen und entsprechender Produkte können Verbraucher ihre Macht mit dem Einkaufskorb ausüben.

In vielen Bereichen besteht die Möglichkeit, sich mehr oder eben weniger nachhaltig zu verhalten. Nachhaltig einzukaufen bringt dabei in der Regel mehrere Vorteile mit sich: So kann beispielsweise durch den Kauf von klimafreundlichen und stromsparenden Produkten neben dem Schutz des Klimas Geld eingespart werden. Nachhaltiger Konsum trägt außerdem dazu bei, Wasser, Luft, Klima und Boden zu schützen und die biologische Vielfalt bei Pflanzen und Tieren zu erhalten. Das erhöht die Lebensqualität. Und ein gerechteres Wirtschaftssystem sowie eine sozialere Gesellschaft ziehen nicht nur Verbesserungen in Entwicklungsländern, sondern auch bei uns vor der eigenen Haustür nach sich.

Die Broschüre „Nachhaltig einkaufen“ liefert Hintergrundinformationen zum Thema Nachhaltigkeit und ihren drei Säulen Ökologie, Ökonomie und Soziales. Dabei werden viele praktische Tipps und weiterführende Adressen u. a. zu den Themen klimafreundlicher Lebensmitteleinkauf, nachhaltige Geldanlagen und nachhaltige Unternehmen sowie Fairer Handel gegeben.

Das 24-seitige Heft kann für 4,00 Euro (inkl. Versand) bei der VERBRAUCHER INITIATIVE, Elsenstraße 106, 12435 Berlin oder unter www.verbraucher.com bestellt bzw. heruntergeladen werden.

Die VERBRAUCHER INITIATIVE e.V.
www.verbraucher.org




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

help
Getestet und Empfohlen: Swagbucks-Bonus für Eltern

– Anzeige –

Aktuelle Tests…

ot-anilin

ÖKO-TEST Anilin in Kinderprodukten: Im roten Bereich

Anilin ist ein Farbstoffbestandteil, der unter Krebsverdacht steht. Das ÖKO-TEST-Magazin wollte in der aktuellen September-Ausgabe wissen, ob Kinderprodukte wie Jeans, Schuhe, Strumpfhosen und Malkreiden damit belastet sind. Fast alle 32 untersuchten Produkte enthalten – teilweise sogar große Mengen – Anilin und in einigen Fällen auch andere aromatische Amine.


– Anzeige –
Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse