CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe

27.1.2011   |   Produkttests

ÖKO-TEST Schülerschreibtische – Hersteller brauchen Nachhilfestunden


Das ÖKO-TEST-Magazin Februar 2011 gibt es seit dem 28. Januar 2011 im Zeitschriftenhandel. Das Heft kostet 3,80 Euro

Kinder und Jugendliche leiden zunehmend unter Rückenschmerzen. Die Ursachen liegen im Bewegungsmangel und in einer schlechten Sitzhaltung. Umso wichtiger ist, dass die Schreibtische, an denen die Kids ihre Schreibarbeiten erledigen, ergonomisch sind. Ob das der Fall ist, wollte ÖKO-TEST wissen und schickte neun gängige Modelle ins Labor. Es zeigt sich, dass hier einige Hersteller ihre Hausaufgaben noch machen müssen: Ihre Tische sind eine ergonomische Katastrophe.

An einigen Tischen können weder die kleinsten noch große Schüler richtig sitzen. Dabei ist es sogar wichtig, dass eine Tischplatte höhenverstellbar ist, damit Erstklässer bequem daran arbeiten können und auch später als Teenager nicht den Rücken darüber krumm machen müssen.

Einer der Tische erfüllte sogar nicht einmal die DIN-Norm. Er wirkt nicht nur sehr wackelig, sondern verpatzte auch noch die Standsicherheitsprüfung nach Schulmöbelnorm, weil er dabei nach hinten umfiel.

Ein weiterer Kritikpunkt: Bei den meisten Tischen ist die Formaldehydabgabe erhöht. Dieser Schadstoff gilt als krebserregend, wenn er über die Atemluft aufgenommen wird. ÖKO-TEST rät deshalb Eltern, die ihrem Kind ein neues Möbelstück kaufen, diese für einige Wochen in einem Raum ausgasen zu lassen, in dem niemand schläft.

Das ÖKO-TEST-Magazin Februar 2011 gibt es seit dem 28. Januar 2011 im Zeitschriftenhandel. Das Heft kostet 3,80 Euro.



Bildquellen: ÖKO-TEST
 

ÖKO-TEST Verlag GmbH
Pressestelle
Kasseler Str. 1a
60486 Frankfurt am Main
E-Mail: presse@oekotest.de
Telefon: 069 / 97 777 -133

www.oekotest.de




Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!
- Anzeige -
help
Schönes Spielzeug bei kiids

- Anzeige -

Aktuelle Tests…

Plüschtiere: 21 von 30 Plüschtieren sind „mangelhaft“

Plüschtiere: 21 von 30 Plüschtieren sind „mangelhaft“

Wegen Schadstoffen oder gerissener Nähte schneiden 21 von 30 getesteten Plüschtieren „mangelhaft“ ab, darunter solche von namhaften Herstellern wie Käthe Kruse, Kösen, Sigikid und Steiff. 3 der Stofftiere hätten gar nicht verkauft werden dürfen


Aufgepasst bei Baby-Nestchen

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen – Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Gitterbettschutz und Baby-Nestchen
Erstickungsgefahr für Säuglinge und Kleinkinder

Neben Stofftieren, Kissen, Decken können auch Baby-Nestchen die Gefahr für einen Erstickungstod erhöhen. Todesfälle haben in den letzten Jahren stark zugenommen

Buch- und Lesetipps

Buchtips der Redaktion

In unseren Buch- und Lesetipps stellen wir ab und an interessante Lektüre vor. Da ist für Mama, Papa und die Kinder immer was dabei. Zur Übersicht >>

Babyschuhe ??? besser nicht !

Immer wieder - Schadstoffe und Gifte in Babyschuhen

Krabbelschuhe, Lederpuschen, Lauflernschuhe
In den letzten Wochen wurden vermehrt Babyschuhe zurückgerufen oder vom Markt genommen. Grund hierfür: Schadstoffe und Gifte wie etwa Chrom VI, Schimmel, Weichmacher, PAK's - allesamt sehr problematische Stoffe, die auf keinen Fall an Babyfüße gehören. 


Kindergeld: Auszahlungstermine 2015 der Familienkasse