CleanKids-Magazin
Echtkind - Ausgesucht schönes Spielzeug ohne Schadstoffe
Freiwilliges CleanKids Online-Abo
29.12.2010     Produkttests    0

ÖKO-TEST Babyflaschen – Problemfall Bisphenol A

Wissenschaftler sind auch der Ansicht, dass auch kleine Dosen Bisphenol A bei Babys und Kleinkindern die Hirnentwicklung beeinträchtigen können. Ab März darf BPA deshalb auch nicht mehr für die Herstellung von Babyflaschen verwendet werden

Schon wieder hat ÖKO-TEST Bisphenol A in Babyflaschen gefunden: Das Frankfurter Verbrauchermagazin hat insgesamt 16 Produkte vom Labor überprüfen lassen und in zwei die problematische Chemikalie entdeckt. Beide werden aus dem Material Polycarbonat hergestellt. ÖKO-TEST hat im Labortest nachgewiesen, dass sich Bisphenol A aus den Babyflaschen etwa beim Reinigen in der Spülmaschine herauslöst und in den Tee oder die Milch übergehen kann.

BPA hat eine ähnliche Wirkung auf den Körper wie das weibliche Hormon Östrogen. Säuglinge, deren Hormonsystem noch nicht ausgereift ist, kann es besonders stark beeinflussen. Einige Wissenschaftler sind auch der Ansicht, dass auch kleine Dosen Bisphenol A bei Babys und Kleinkindern die Hirnentwicklung beeinträchtigen können. Ab März darf BPA deshalb auch nicht mehr für die Herstellung von Babyflaschen verwendet werden.

Die restlichen 14 Babyflaschen konnten jedoch im Labor überzeugen. Sie bestehen fast alle aus dem Material Polypropylen, einem alternativen Kunststoff, der kein Bisphenol A enthält. ÖKO-TEST rät Eltern, Produkte zu kaufen, die den Hinweis „BPA frei“ tragen. Denn die Untersuchung hat gezeigt, dass die Hersteller sich nicht nur an ihr Versprechen halten, sondern dass in den Flaschen zudem auch keine anderen problematischen Substanzen zu finden sind.

Allerdings bemängelt ÖKO-TEST bei zwei Babyflaschen, dass diese auch nach dem Auskochen noch nach Kunststoff müffeln. Weil der Geruchssinn eines Säuglings bereits stark ausgeprägt ist, kann das für Babys unangenehm beim Trinken sein.

Die aktuelle Ausgabe vom ÖKO-TEST Magazin Januar 2011 gibt es ab dem 30. Dezember 2010 im Zeitschriftenhandel. Das Heft kostet 3,80 Euro.

ÖKO-TEST Verlag GmbH
Pressestelle
Kasseler Str. 1a
60486 Frankfurt am Main
E-Mail: presse@oekotest.de
Telefon: 069 / 97 777 -133

www.oekotest.de

Stichwörter: , , , , ,



Bitte beachten Sie, dass alle Meldungen den Kenntnisstand zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung wiedergeben!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ein Hinweis zu den Kommentaren


einer Funktion, die Sie wenn dann freiwillig nutzen: Sie müssen dies nicht tun und wir bitten ausdrücklich darum, auf jeden Fall ein Pseudonym zu verwenden. Das genutzte Pseudonym wird in der Datenbank gespeichert und ist nicht für Dritte zugänglich.

Bitte beachten: Alle Kommentare werden vor Veröffentlichung geprüft - daher kann es unter Umständen einige Zeit dauern, bis Sie ihren Kommentar hier sehen können. Kommentare die offensichtlich mehr dazu dienen eine Internetadresse zu bewerben werden nicht freigeschaltet. Verweise auf Onlineshops werden entfernt!

help

- Anzeige -
stich

Stichwörter zum Artikel

, , , , ,

PayDay: CleanKids-Magazin sucht freiwillige Online-Abonnenten
Der CleanKids Buchtipp – Anzeige

Babyjahre
Der erfahrene Kinderarzt Remo H. Largo hat mit seinem Standardwerk ein Erziehungsbuch ganz anderer Art geschrieben

Eilmeldungen
  • Sonnenkind Babytee mit erhöhtem Gehalt an Pyrrolizidinalkaloiden
  • Rückruf: Glasscherben – Netto Marken-Discount ruft Sauerkirschen zurück
  • Achtung: Brandgefahr bei rund 100.000 Siemens Wäschetrocknern
  • Brandgefahr: Geschirrspüler der Marken Bosch, Siemens, Neff, Constructa und Junker+Ruh
Gift im Tee

tee

Fencheltee teilweise hochbelastet mit Langzeitgift PA
Wie der WDR berichtete, sind Fenchel Tees teilweise hochbelastet mit Pyrrolizidinalkaloiden (PA). Das gefährdet aber ausgerechnet Schwangere, Stillende und Kleinkinder


ÖKO-TEST Kräutertees
Durstlöscher mit Spritzgiftgeschmack

Schwarzer Tee:
Schadstoffe in allen Tees im Test


AKTUELL IM TEST
Linktipp

Wir machen Spielzeug e.V. gibt Antworten und Lösungen für die Herstellung von Spielzeug in Kleinbetrieben und Manufakturen


- Anzeige -